Goldene Preise: Ronaldo, Keßler, Kellermann und Löw im Kicker-Olymp

Am Montagabend wurden in Zürich die besten Fußballer, Fußballerinnen, Trainer und Teams und das schönste Tor des Jahres 2014 beim FIFA Ballon d’Or gewählt. Abgestimmt haben über 500 Medienvertreter, Trainer sowie Spielführer von Nationalteams. Es ist auch eine Nabelschau, bei der die Marktwerte und in weiterer Folge die Gagen der Ausgezeichneten neu angepasst werden. Während die Herren immer höhere zweistellige Millionengagen einstreifen müssen sich die Damen mit Amateurgagen begnügen.

Nadine Keßler - Welt-Fußballerin des Jahres - Die Überwältigte

Nadine Keßler - Welt-Fußballerin des Jahres - Die Überwältigte

Die 26-Jährige Deutsche Fußballnationalspielerin Nadine Keßler war ob des Votums überwältigt: "Ich habe momentan gar keine Gedanken in mir, es kribbelt am ganzen Körper." Keßler spielt beim Bundesligisten VfL Wolfsburg. Und hat die UEFA Women’s Champions League und Meisterschaft im Jahr 2014 gewonnen. Sieben Knie-Operationen in zwei Jahren hatten für die 30fache Nationalspielerin fast das Aus bedeutet. Jahresgage: eher unbezahlt (im Vergleich zu den Herren), obwohl der von Volkswagen gesponserte WfL Wolfsburg auch im Frauenfußball professionelle Strukturen geschaffen hat.

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter