Goldene Preise: Ronaldo, Keßler, Kellermann und Löw im Kicker-Olymp

Am Montagabend wurden in Zürich die besten Fußballer, Fußballerinnen, Trainer und Teams und das schönste Tor des Jahres 2014 beim FIFA Ballon d’Or gewählt. Abgestimmt haben über 500 Medienvertreter, Trainer sowie Spielführer von Nationalteams. Es ist auch eine Nabelschau, bei der die Marktwerte und in weiterer Folge die Gagen der Ausgezeichneten neu angepasst werden. Während die Herren immer höhere zweistellige Millionengagen einstreifen müssen sich die Damen mit Amateurgagen begnügen.

Marta - Abteilung Glanz & Glamour - Die Rekordlerin

Marta - Abteilung Glanz & Glamour - Die Rekordlerin

Marta Vieira da Silva, der Superstar des Frauenfußballs, hatte zuletzt 2011 die Ehrung als Weltfußballerin des Jahres erhalten - zum fünften Mal in Folge. Drei zweite und ein dritter Platz folgten seither. Sie zählt zur perfektesten Spielerinnen, spielt äußerst variabel und mannschaftsdienlich zugleich und gleichzeitig extrem torgefährlich. Die fast 29-Jährige spielt derzeit in Schweden. Die 73-fache Nationalspielerin Brasiliens hat bereits als 14-Jährige für die Profikarriere das Elternhaus verlassen und gilt als die Topverdienerin im Frauenfußball. Geschätzte Jahresgage: 400.000 Dollar plus Werbeverträge.

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter