Goldene Preise: Ronaldo, Keßler, Kellermann und Löw im Kicker-Olymp

Am Montagabend wurden in Zürich die besten Fußballer, Fußballerinnen, Trainer und Teams und das schönste Tor des Jahres 2014 beim FIFA Ballon d’Or gewählt. Abgestimmt haben über 500 Medienvertreter, Trainer sowie Spielführer von Nationalteams. Es ist auch eine Nabelschau, bei der die Marktwerte und in weiterer Folge die Gagen der Ausgezeichneten neu angepasst werden. Während die Herren immer höhere zweistellige Millionengagen einstreifen müssen sich die Damen mit Amateurgagen begnügen.

 Carlo Ancelotti - Taktierer mit Brechstange - Der Triple-Gewinner

Carlo Ancelotti - Taktierer mit Brechstange - Der Triple-Gewinner

Erfolg zahlt sich aus - auch der Italiener Carlo Ancelotti scheint nun als Startrainer von Real Madrid endgültig ganz oben angekommen zu sein. Der Gewinn der Champions League - in letzter Minute wurde gegen den Stadtrivalen Atletico Madrid noch auf Remis gestellt, nach Verlängerung hieß es 4-1 - hat auch 22,06 Prozent der Jury überzeugt. Zum dritten Mal hat er als Trainer die Champions League gewonnen. Rang zwei für den einst beinharten Ex-Abwehrspieler. Unterbezahlt war er bisher auch nicht: 7,5 Millionen Euro hat Real 2014 überwiesen.

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter