Goldene Preise: Ronaldo, Keßler, Kellermann und Löw im Kicker-Olymp

Am Montagabend wurden in Zürich die besten Fußballer, Fußballerinnen, Trainer und Teams und das schönste Tor des Jahres 2014 beim FIFA Ballon d’Or gewählt. Abgestimmt haben über 500 Medienvertreter, Trainer sowie Spielführer von Nationalteams. Es ist auch eine Nabelschau, bei der die Marktwerte und in weiterer Folge die Gagen der Ausgezeichneten neu angepasst werden. Während die Herren immer höhere zweistellige Millionengagen einstreifen müssen sich die Damen mit Amateurgagen begnügen.

Diego Simeone - Der emotionale Taktiker

Diego Simeone - Der emotionale Taktiker

Mit Atletico Madrid Meister in Spanien, und ein Wimpernschlag entfernt vom Gewinn der Champions League - ein Erfolg und ein Achtungserfolg binnen weniger Tage haben auch die Jury überzeugt: Der "Guru" Diego Simeone gehört nun zum erlauchten Kreis großer Trainer. Der 44-Jährige hat mit 19,02 Prozent der Stimmen Rang 3. Und die Gage des 106-fachen Nationalspielers für Argentinien, mit dem das Temperament manchmal durchgeht, will der klamme Klub mit vier Millionen nochmals nachbessern.

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter