FC Bayern verpflichtet zwei Spieler für 70 Millionen Euro

FC Bayern verpflichtet zwei Spieler für 70 Millionen Euro

Mats Hummel (re.) wird künftig wichtiger Zuspieler des Bayern-Spielers Thomas Müller (li.).

Der Klub von David Alaba schlägt am Transfermarkt zu: Der Deutsche Fußballmeister hat am Transfermarkt zugeschlagen: Mats Hummels vom Erzrivalen Borussia Dortmund kehrt nach München zurück. Und von Benfica Lissabon kommt Renato Sanches.

Zum 1. Juli 2016 hat der FC Bayern München zwei kapitale Neuverpflichtungen getätigt. Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund und des deutschen Weltmeister-Nationalteams Mats Hummel kehrt in seine Heimat zurück. Der FC Bayern soll an Borussia Dortmund 35 Millionen Euro Ablöse zahlen. Der 27jährige Hummels hatte noch einen Vertrag mit Dortmund bis 2017. Mit Bayern München hat er nun einen Vertrag auf fünf Jahre bis zum Jahr 2021 abgeschlossen.

Der 46-fache DFB-Nationalteamspieler wechselte zur Saison 2007/2088 zunächst für ein Jahr als Leihspieler von München nach Dortmund. Ein Jahr darauf wurde er von den Westfalen fix verpflichtet nachdem er beim FC Bayern unter dem damaligen Trainer Jürgen Klinsmann ausrangiert und für nicht Erstliga-tauglich im Verständnis des FC Bayern befunden wurde.

Seither entwickelte sich Hummels "zu einem der besten Innenverteidiger der Welt", wie auch Bayern-Präsident Karl-Heinz Rummenigge erst kürzlich meinte. Für Spannung sorgt vor dem Wechsel noch das Pokalfinale in Berlin. Hummels trifft ein letztes Mal im Dress von Dortmund am 21. Mai im Berliner Olympiastadion ausgerechnet auf seinen neuen Arbeitgeber FC Bayern München.

.Hummels ist nach Mario Götze (2013) und Torjäger Robert Lewandowski (2014) innerhalb von drei Jahren bereits der dritte BVB-Star, der aus dem Revier nach München wechselt.

Einen zweiten nicht weniger kapitalen Transfer hat der FC Bayern heute bekanntgegeben. Zeitgleich mit Hummels kommt im Sommer Verstärkung für das Mittelfeld aus Portugal. Renato Sanches kommt von Benfica Lissabon. Der 18-Jährige wechselt ebenso für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro zum Klub des ÖFB-Nationalspielers David Alaba nach München. Der Kaufpreis von Renato verteuert sich noch um Bonuszahlungen, abhängig vom sportlichen Erfolg der Bayern und falls der Spieler etwa in die Weltelf berufen wird oder FIFA-Weltfußballer werden würde. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis 30. Juni 2021.

Sanches debütierte im März in Portugals Nationalmannschaft. Gegen den FC Bayern spielte er zuletzt mit Benfica im Viertelfinale der Champions League, wo er mit zwei hervorragenden Leistungen hervorgestochen hatte. Bayern gewann das Hinspiel 1-0, im Rückspiel hieß es am Ende 2-2. Er gilt bereits als Fixkandidat für die portugiesische Nationalmannschaft bei Fußball-Europameisterschaft 2016 ab Juni in Frankreich. Dort wird er am 18. Juni 2016 gegen Österreichs Nationalteam erneut auf seinen neuen Teamkollegen David Alaba treffen.

Fußball

Big Business: Luxus-Tickets für UEFA Euro 2020

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Sport

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel