Deutsche Bundesliga und Premier League: Tage der Entscheidung

Deutsche Bundesliga und Premier League: Tage der Entscheidung

In der allerletzten Runde wird der Meisterkampf in der britischen Premiere League entschieden. In Deutschland kann der FC Bayern seine Meisterfeier starten. Doch der HSV, der 1. FC Nürnberg und Braunschweig müssen bis zur letzten Sekunde um den Klassenerhalt zittern. Mainz und Schalke müssen noch um ihre internationalen Plätze kämpfen.

Erst Arsenal , dann Liverpool und nun doch ManCity ? Die englische Premiere League begeisterte die Fans in dieser Saison mit einem spannenden Meisterschaftskampf vom ersten bis zum letzten Spieltag. Die endgültige Entscheidung fällt nun am Sonntag. Noch im Rennen um die Premier League-Trophy sind Manchester City und der FC Liverpool.

Der FC Liverpool gab nach einer beeindruckenden Siegesserie die sicher scheinende Meisterschaft an den letzten beiden Spieltagen wieder aus der Hand. Die „Reds“ müssen gegen Newcastle United gewinnen – und zusätzlich auf eine Heimniederlage des aktuellen Spitzenreiters Manchester City hoffen, um die erste Meisterschaft seit 1990 feiern zu können. Die Citizens, die rechtzeitig zum Saisonfinale wieder richtig in Form sind, gehen nach dem 4:0-Kantersieg gegen Aston Villa am vergangenen Wochenende mit breiter Brust in das entscheidende Spiel gegen West Ham United .

Letzte Entscheidungen in Deutschland

Läuft in Hamburg die Bundesliga-Uhr des „Dinos“ ab? Wird der 1. FC Nürnberg mit dem achten Abstieg zum alleinigen „Rekordabsteiger“? Geht es für Braunschweig nur ein Jahr nach der langersehnten Rückkehr ins Oberhaus wieder nach unten? Und welche Vereine vertreten die Bundesliga in der nächsten Saison international? Auch in Deutschland werden diese Fragen erst in der letzten Runde der Deutschen Bundesliga geklärt.

Der Pay-TV-Sender Sky berichtet am Samstag live und exklusiv von der Entscheidung im Abstiegskampf und im Rennen um die internationalen Plätze. Chefkommentator Marcel Reif wird die Partie zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem HSV kommentieren. Im Kampf um den Klassenerhalt sieht er die Hamburger auf Schützenhilfe angewiesen: „Das hängt ausschließlich von Nürnberg und Braunschweig ab. Ich traue dem HSV in Mainz nichts zu. Wenn die anderen punkten, sehe ich für Hamburg schwarz.“

Vor der letzten Runde liegt der HSV mit 27 Punkten auf Platz 16 vor Nürnberg (26 Punkte) und Braunschweig (25 Punkte).

Die Lage der drei Abstiegskandidaten beurteilt Reif sehr unterschiedlich: „Braunschweig hat das wunderbar hingekriegt und die Chance, jetzt noch in der Liga zu bleiben, absolut verdient. Bei Nürnberg kam viel Verletzungspech dazu, beim HSV muss man eigentlich nicht mehr viel sagen. Das ist die Quittung für jahrzehntelanges Missmanagement.“ Der Eintracht zollt er großen Respekt: „Braunschweig hat sicherlich den geringsten psychischen Druck. Sie waren vom ersten Tag an im Abstiegskampf. Ich muss zugeben, dass sie für mich der ‚natürlichste’ Absteiger seit langem waren. Ich sehe aber jetzt, dass das falsch war. Deswegen: Hut ab!“

In der Münchner Allianz Arena wird dem FC Bayern nach Abpfiff die Meisterschale überreicht. Die Meisterfeier des FC Bayern wird ebenfalls ab 19.00 Uhr live auf Sky Sport News übertragen. Vom Meistercorso bis zum traditionellen Auftritt der Mannschaft auf dem Münchner Rathausbalkon vor erwarteten 15.000 Zuschauern auf dem Marienplatz.

Der letzten Duelle live

Samstag, 15.15 Uhr:
FC Bayern München – VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV
FC Schalke – 1. FC Nürnberg
1899 Hoffenheim – Eintracht Braunschweig
Bayer 04 Leverkusen – SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg –Eintracht Frankfurt
Hertha BSC – Borussia Dortmund
Hannover 96 – SC Freiburg

Alle Spiele, alle Tore sind auf Sky Bundesliga HD live und im Anschluss in Zusammenfassungen zu sehen.

Am am Sonntag überträgt Sky ab 15.45 Uhr live die Entscheidung in der Prmiere League. Die Partie Manchester City gegen West Ham United kommentiert Jonas Friedrich, die Begegnung zwischen dem FC Liverpool und Newcastle United begleitet Michael Born als Kommentator.

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter