Austria Wien setzt Trainer Bjelica vor die Tür

Austria Wien setzt Trainer Bjelica vor die Tür

Spätestens seit der Derby-Niederlage vergangene Woche lag er in der Luft, am Morgen nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Wiener Neustadt wurde der Rauswurf von Nenad Bjelica nun offiziell bekannt gegeben. Herbert Gager übernimmt seine Aufgaben als Interimscoach.

Das 1:1 am Samstag gegen Wr. Neustadt ist die letzte Partie von Nenad Bjelica als Trainer von Fußball-Meister Austria Wien gewesen. Der Kroate wurde am Sonntag beurlaubt, Amateure-Coach Herbert Gager übernimmt den Tabellenfünften der österreichischen Bundesliga interimistisch bis Saisonende. "Wir mussten reagieren", erklärte Sportvorstand Thomas Parits nur wenige Monate, nachdem der Einzug in die Champions League gelungen war.

Der 43-jährige Gager leitete bereits am Sonntagvormittag das erste Training. Seine Bestellung sei nach langen Diskussionen im Anschluss an das Spiel festgestanden, wie die Favoritner in einer Aussendung mitteilten. "Bis weit nach Mitternacht haben die AG-Vorstände Thomas Parits (Sport) und Markus Kraetschmer (Finanzen) zahlreiche Gespräche geführt und danach die Gremien des Klubs satzungskonform informiert", hieß es. Der Aufsichtsrat habe den Vorschlag des Vorstands einhellig gebilligt.

Gager soll Europacup-Startplatz ermöglichen

Damit waren sowohl der 42-jährige Bjelica wie auch sein ebenfalls vom Ligakonkurrenten WAC gekommener Co-Trainer Rene Poms nach genau acht Monaten am Verteilerkreis ihrer Aufgaben entbunden. Tormanntrainer Franz Gruber und Athletikcoach Martin Mayer sollen im Trainerteam von Herbert Gager bleiben, die Position des neuen Co-Trainers werde in den kommenden Tagen besetzt.

Die Austria hat zuletzt fünf Ligaspiele in Folge nicht gewonnen. "Wir wollen aber dem Trainer nicht alleine die Schuld geben", betonte Parits. "Wir haben in der Winterpause mit neuen Spielern und einigen Maßnahmen vieles versucht, leider hat es nicht geklappt." Er erwarte sich nun "eine kräftige Reaktion der Mannschaft. Ich bin der festen Meinung, dass wir unser Saisonziel, einen internationalen Startplatz, noch erreichen können."

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter