Fußball WM 2014: Spiel um Platz 3 Brasilien vs Niederlande

Im kleinen Finale der Live-Ticker.

Fußball WM 2014: Spiel um Platz 3 Brasilien vs Niederlande

Am Samstag um 22:00 Uhr wird im Estádio Nacional von Brasília das Spiel angepfiffen, in dem eigentlich keine Mannschaft spielen möchte: Das Match um den dritten Platz der Fußball-Weltmeisterschaft 2014, die Begegnung der beiden Verlierer der Halbfinale, Brasilien und Niederlande.

Es ist das Spiel zweier zutiefst enttäuschter Teams - auf der einen Seite der im Halbfinale von Deutschland mit 1:7 demontierte Gastgeber Brasilien , auf der anderen Seite die nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen an Argentinien gescheiterten Niederländer . Louis van Gaal, der Coach der Niederländer, und sein Star Arjen Robben hatten sich nach dem Halbfinal-Aus im Elfmeterschießen sogar öffentlich für die Abschaffung diese Spiels ausgesprochen. "Das hat nichts mit meiner Auffassung von Sport zu tun", erklärte Van Gaal. "Es gibt nur einen Preis, der zählt, und das ist der Weltmeistertitel."

Für die Top-Stürmer der Niederländer Arjen Robben, Wesley Sneijder und Robin Van Persie, könnte es möglicherweise das letzte WM-Spiel ihrer Karriere sein. Alle drei sind mittlerweile 30 Jahre alt, und ob sie bei der nächsten WM, 2018 in Russland, noch fit und spritzig genug sind sind, um in der Weltspitze mithalten zu können, ist fraglich.


Enttäuschte Niederländer nach dem siegreichen Elfmeter Argentiniens Bild: © Dylan Martinez / Reuters

Der Knackpunkt des Spiels wird sein, inwiefern sich die Leistungsträger motivieren können, noch einmal alles zu geben. Klaas-Jan Huntelaar, der bislang viele Spielminuten auf der Ersatzbank auf einen Einsatz warten musste, war in den Tagen nach der Niederlage gegen Argentinien einer der wenigen, die Esprit gezeigt haben. Er war der erste aus den Reihen der Oranjes, der das Spiel gegen Brasilien wichtig genommen hat. "Ich will Dritter werden und nicht Vierter", sagte der Stürmer.

Van Gaal hat seine Einstellung zu dem kleinen Finale in der Folge auch wieder etwas revidiert. Für ihn geht es nun trotz der Enttäuschung um den verpassten Finaleinzug warum, erhobenen Hauptes und ohne ein Spiel verloren zu haben, die Heimreise aus Brasilien antreten zu können. "Es ist noch nie eine niederländische Mannschaft von der WM nach Hause gekommen, ohne ein Spiel zu verlieren, das wollen wir erreichen", sagte er. Auch Dirk Kuyt hat dieses Ziel. "Der Schmerz wird nicht weggehen, aber es gibt dieses Extramatch. Wir wollen ins Flugzeug mit dem gutem Gefühl des Sieges gehen, mit dem Gefühl alles gegeben zu haben", sagte Kuyt.

Welche Spieler Van Gaal am Sanstag aufstellt wird er erst kurz vor dem Spiel entschieden. Es sollen auf jeden Fall die am besten motivierten aus seiner demotivierten Truppe sein. Eine Bank dürfte Tim Krul sein, der Elfmeterheld des Viertelfinales gegen Costa Rica.

Selecao will Wiedergutmachung

Auf der anderen Seite sinnt Brasilien nach dem Desaster gegen Deutschland um Wiedergutmachung. Man will ganz Brasilien beweisen, dass man für das Land alles gegeben hat und gibt. Auch wenn das ganz große Ziel, der sechste WM-Titel, der "Hexa" unerreichbar blieb. "Es sollte in Erinnerung bleiben, dass Brasilien zum ersten Mal seit 2002 das Halbfinale erreicht hat", betonte Brasiliens Coach Luiz Felipe Scolari.

Neymar wird der Mannschaft wie im Halbfinale fehlen, Fred, der von den den Brasilianern zum Sündenbock und beim Deutschland-Spiel gnadenlos ausgepfiffene Stürmer, dem bisher ebenfalls glücks- und torlosen Jo Platz machen, aber sonst soll Brasilien mit der stärksten möglichen Mannschaft einlaufen. "Wir müssen nach vorne blicken. Das Leben geht weiter, auch die Spieler werden in Zukunft wieder Sieger sein", meinte Scolari, der Brasilien als Teamchef im Jahr 2002 den bislang letzten Titel der WM-Geschichte beschert hat.

TV-Übertragung, Live-Ticker und Live-Stream

Das Spiel um Platz drei zwischen dem Gastgeberland Brasilien und den Niederlanden wird um 22:00 Uhr im Estádio Nacional von Brasília angepfiffen.

Im österreichischen Fernsehen wird das Spiel vom ORF auf ORFeins live übertragen. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 21:10 Uhr. In seiner TVthek bietet der ORF auch einen Live-Stream via Internet an.

Aus rechtlichen Gründen kann der Live-Stream des ORF nur in Österreich empfangen werden. Deutschen Fans stellt das ZDF in der Mediathek einen Live-Stream der Begegnung zur Verfügung . Das ZDF überträgt das kleine Finale zwischen Brasilien und den Niederlanden auch live im Fernsehen.

Für alle, die weder auf TV-Bilder noch auf einen Live-Stream im Internet zugreifen können, bietet news.at ab 22:00 Uhr einen Live-Ticker an .

Der Ort des Geschehens: Das Estádio Nacional in Brasília

Mögliche Aufstellungen

Brasilien: 12 Julio Cesar - 2 Dani Alves, 3 Thiago Silva, 4 David Luiz, 6 Marcelo - 16 Ramires, 17 Luiz Gustavo - 19 Willian, 11 Oscar, 7 Hulk - 21 Jo

Ersatz: 1 Jefferson, 22 Victor - 13 Dante, 14 Maxwell, 15 Henrique, 23 Maicon, 5 Fernandinho, 8 Paulinho, 18 Hernanes, 20 Bernard, 9 Fred

Es fehlt: 10 Neymar (Lendenwirbelbruch)

Teamchef: Luiz Felipe Scolari

Niederlande: 23 Krul - 7 Janmaat, 3 De Vrij, 2 Vlaar, 4 Martins Indi - 20 Wijnaldum, 5 Blind, 18 Fer - 17 Lens, 19 Huntelaar, 21 Depay

Ersatz: 1 Cillessen, 22 Vorm - 12 Verhaegh, 13 Veltman, 14 Kongolo, 6 De Jong, 8 De Guzman, 10 Sneijder, 16 Clasie, 9 Van Persie, 11 Robben, 15 Kuyt

Teamchef: Louis van Gaal

Weiter zum WM-Special von format.at

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …