Fußball WM 2014: Niederlande nach 4:3 im Elfmeterschießen gegen Costa Rica im Halbfinale

Nach 120 torlosen Minuten können die Niederlande die Sensationsmannschaft aus Costa Rica im Elfmeterschießen mit 4:3 bezwingen. Holland-Coach Louis van Gaal hatte dafür extra Ersatztorhüter Tim Krul ins Spiel gebracht. Die Niederlande treffen im Halbfinale auf Argentinien.

Fußball WM 2014: Niederlande nach 4:3 im Elfmeterschießen gegen Costa Rica im Halbfinale

Die Niederlande haben sich als viertes und letztes Team für das Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Braslilien qualifiziert. Die "Oranjes" rangen im Viertelfinale in Salvador das Sensationsteam Costa Rica im Elfmeterschießen 4:3 nieder.

Die Überlegenheit der Niederländer war drückend, aber Costa Rica hielt nach dem sensationellen Siegeszug ins Viertelfinale auch die Niederlande mit einer Abwehrkette aus fünf Mann und einem extrem defensiven Mittelfeld, das früh attackierte, gut in Schach.

Die Überlegenheit der Niederländer ist aus der Match-Statistik gut ersichtlich. 15 Torschüssen der Oranjes standen nur drei der Ticos gegenüber. Insgesamt gaben die Niederländer 20 Schüsse ab, Coasta Rica nur sechs. Elf Eckbällen der Elftal steht nur ein einziger der Mittelamerikaner gegenüber und auch beim Ballbesitz hatten die Niederlande mit 64 Prozent zu 36 Prozent eindeutig die Übermacht

In dem von Vorsicht und Taktik geprägten Match hatten die Mittelamerikaner mit Keylor Navas zudem einmal mehr einen sensationellen Tormann, aber auch reichlich Glück. Während der Spielzeit hatten die Niederländer durch Wesley Sneijder und Robin van Persie gleich dreimal Latte oder Stange getroffen. Die restlichen Chancen vereitelte Costa Ricas Tormann Navas. Nach 120 Minuten war es 0:0 gestanden.

Ersatztormann als Elferkiller

Zum Matchwinner avancierte schließlich Tormann Tim Krul, der von Teamchef Louis Van Gaal eigens fürs Elferschießen in der 121. Minute eingewechselt wurde und zwei Elfmeter der Mittelamerikaner halten konnte. Der Goalie von Newcastle wehrte die Elfmeter von Bryan Ruiz und Michael Umana ab.

Im Halbfinale spielen die Niederländer nun am Mittwoch gegen Argentinien, das sich zuvor gegen Belgien 1:0 durchsetzte. Im ersten Semifinale am Dienstag fordert Deutschland WM-Gastgeber Brasilien.

Reaktionen

Tim Krul (Niederlande-Tormann): "Das ist nicht normal. Da sitzt du das ganze Spiel auf der Bank, dann kommst du rein, hältst zwei Elfmeter und bringst das Team ins Halbfinale. Ein Kindheitstraum ist in Erfüllung gegangen. Da sieht man, dass alle 23 Kaderspieler gebraucht werden."

Robin van Persie (Niederlande-Stürmer): "Das war unvorstellbar, ein Wahnsinn, das war ein Wechselbad der Gefühle. Es geht ums Weiterkommen, nur das zählt."

Keylor Navas (Costa-Rica-Tormann): "Keine Mannschaft verliert gerne, aber wir können mit erhobenem Haupt die WM verlassen. Wir haben viele großartige Leistungen abgeliefert. Wir haben kein Match verloren und dürfen alle stolz sein."

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …