Fußball WM 2014: Finale für Miroslav Klose - der Rekordtorjäger dankt ab

Fußball WM 2014: Finale für Miroslav Klose - der Rekordtorjäger dankt ab

16 Tore hat der deutsche Stürmer Miroslav Klose bei seinen bisherigen Einsätzen bei Fußball-Weltmeisterschaft-Endrunden erzielt. Klose ist damit in der ewigen Bestenliste der WM-Torjäger alleiniger Rekordhalter. Im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014, im Spiel Deutschland gegen Argentinien #GERARG, hat Klose Gelegenheit, nochmals nachzulegen. Alle Klose WM-Tore.

WM-Finale Fußball-WM 2014: Deutschland nach großem Kampf Weltmeister

Miroslav Klose, seit dem denkwürdigen Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, bei dem das Gastgeberland Brasilien von der Deutschen Nationalmannschaft mit 1:7 aufgemischt wurde, alleinige Nummer eins in der ewigen Liste der WM-Torschützen, dankt ab. Im Finale am Sonntag gegen Argentinien wird Klose noch ein letztes Mal in das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft schlüpfen und möglicherweise noch ein weiteres Tor zu seinen bisherigen 16 hinzufügen.
____________________________________

Weiterlesen
Fußball WM 2014 Finale Deutschland vs Argentinien - Vorschau
Fußball WM 2014: 26.000 Polizisten zum Schutz beim Finale
Miroslav Klose und ein Torrekord für die Ewigkeit

____________________________________

16 Tore bei Fußball-Weltmeisterschaften, so viele hat vor Klose noch niemand geschossen, und es wird womöglich sehr lange dauern, bis ein Spieler seinen Rekord überbieten kann. Klose gegen den Brasilianer Ronaldo, der vor dem Deutschen mit 15 Toren die Torjäger-Bestenliste anführte, das war zuletzt schon ein Match für Statistiker: Wann wird es Klose gelingen, Ronaldo vom Thron zu stürzen?

Tore auf dem grünen Rasen sind der Stoff, der Fußballstars unsterblich macht. Ronaldo war lange Jahre das Maß aller Torjäger, Buben und Mädels, die rund um den Erdball dem Ball hinterher jagten, ahmten ihn nach: 15 Tore bei drei Fußball-Weltmeisterschaften schienen das Maß aller Dinge zu sein. Ein Rekord für die Ewigkeit.

Mit dem 1:7 Debakel von Brasilien gegen Deutschland hat jedoch eine neue Zeitrechnung begonnen. Mit der Tor zum 2:0 für Deutschland machte sich Klose zum König der Könige.


Tor zum 2:0 gegen Brasilien, Belo Horizonte, 8. Juli 2014 / Bild: © David Gray / Reuters

Mit dem Tor hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Um Klose Den Platz an der Spitze der Top-WM-Scorer wieder nehmen zu können braucht es viel (Ball-) Glück, Qualität und Fitness, die über einen Zeitraum von zwölf bis 16 Jahren (drei oder vier WM-Endrunden) erhalten bleiben muss. Und natürlich auch ein starkes Team, dem in dem Zeitraum auch die kontinuierliche Teilnahme an Weltmeisterschaften gelingt und das dann auch noch möglichst lang in den Turnieren bleibt.

Zlatan Ibrahimovic etwa wäre möglicherweise auch ein Kandidat als bester WM-Torschütze gewesen, rein von seiner Physis und seinem Können. Als Schwede konnte er darauf jedoch nie im Leben hoffen.

WM 2002 in Japan und Südkorea

Bei Fußball-Weltmeisterschaften hat heute 36jährige Miroslav Klose die Torjagd im Jahr 2002 begonnen. Beim WM-Turnier in Japan und Südkorea erzielte er gleich im ersten Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien drei Tore zum Sieg von 8-0 - dem höchsten Sieg der WM-Geschichte.


Tor zum 2:0 gegen Saudi Arabien, Sapporo, 1. Juni 2002 / Bild: © David Cannon/Getty Images


Tor zum 5:0 gegen Saudi Arabien, Sapporo, 1. Juni 2002 / Bild: © GABRIEL BOUYS/AFP/Getty Images

Gegen Kamerun und Irland folgte in den Gruppenspielen jeweils ein Tor - ebenso mit Kopf.


Tor zum 2:0 gegen Kamerun, Shizuoka, 11. Juli 2002 / Bild: © REUTERS/Reinhard
Krause

Damit war der Torhunger aber gestillt. Bis ins Finale gegen Brasilien traf er nicht mehr. Hinter Ronaldo, der 8 Tore erzielte, belegte Klose in der WM-Torschützenliste 2002 Rang 2 – mit seinen fünf Treffern, die er ausschließlich per Kopf erzielte. Ein Novum.

WM 2006 in Deutschland

Bei der Heim-WM 2006 in Deutschland legte Klose nach: Gleich im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica gelangen ihm zwei Treffer.


Tor zum 3:1 gegen Costa Rica, München, 9. Juni 2006 / Bild: © Damir Sagolj / Reuters

Beim 3:0 Sieg gegen Ecuador folgte ein weiterer Doppelpack.


Tor zum 1:0 gegen Ecuador, Berlin, 20. Juni 2006 / Bild: © Shaun Best / Reuters


Tor zum 2:0 gegen Ecuador, Berlin, 20. Juni 2006 / Bild: © Yves Herman / Reuters

Im Achtelfinale gegen Argentinien, das Deutschland im Elfmeterschießen mit 5:3 gewinnen konnte, erzielte Klose in der 80. Minute den so wichtigen Ausgleich zum 1:1, der Deutschland in die Verlängerung brachte.


Tor zum 1:1 gegen Argentinien, Berlin, 30. Juni 2006 / Bild: © Shaun Best / Reuters

Mit erneut fünf Treffern wurde Klose bei der WM 2006 Torschützenkönig und erhielt den „Goldenen Schuh“. Er verdrängte Ronaldo, der es 2006 nur auf drei Treffer brachte. Der damals 26-jährige Ronaldo war allerdings beim WM-Turnier in Deutschland nicht ganz austrainiert, leicht übergewichtig und war nicht mehr die Lichtgestalt und Superstar vergangener Jahre.

WM 2010 in Südafrika

Die dritte WM-Teilnahme in Südafrika 2010 war für Klose nicht ganz so erfolgreich: Vier Treffer bedeuteten nur Rang sieben in der Liste der besten WM-Torschützen. Vor der WM war Klose im Fadenkreuz der Kritiker, die eine veritable Formkrise diagnostizierten. Team-Chef Joachim Löw ließ sich nicht beirren und nominierte Klose. Und das Vertrauen hat der Mittelstürmer vulgo „Stoßstürmer“ eindrucksvoll zurückbezahlt. Er war mit wichtigen Toren maßgebende Stütze der deutschen Truppe.

Zum Auftakt der Gruppenspiele erzielte Klose beim 4:0 Sieg Deutschlands gegen Australien den Treffer zum 2:0 (26. Minute).


Tor zum 2:0 gegen Australien, Durban, 13. Juni 2010 / Bild: © REUTERS/Rogan Ward

Beim Spiel gegen Serbien, das Deutschland mit 0: 1 verlor wurde Klose mit der zweiten Gelben Karte verwarnt und somit vom Platz gestellt. Im 3. Gruppenspiel, einem äußerst knappen 1:0 Sieg gegen Ghana, war er somit gesperrt.

Im Achtelfinale gegen England, das Deutschland mit 4:1 gewann, spielte Klose wieder von Beginn an mit und erzielte in der 20. Minute das 1:0.


Tor zum 1:0 gegen England, Bloemfontein, 27. Juni 2010 / Bild: © Kim Kyung Hoon / Reuters

Im Viertelfinale gegen Argentinien, das die Deutschen mit 4:0 gewannen, erzielte Klose mit einem Doppelpack in der 68. Minute das vorentscheidende 2:0 sowie in der 89. Minute das 4:0 – und somit seinen 14. Treffer bei WM-Turnieren.


Tor zum 0:2 gegen Argentinien, Kapstadt, 3. Juli 2010 / Bild: © Oleg Popov / Reuters


Tor zum 0:4 gegen Argentinien, Kapstadt, 3. Juli 2010 / Bild: © Oleg Popov / Reuters

Dabei sollte es auch bleiben - zumindest vorläufig. Denn im Halbfinale unterlag Deutschland dem späteren Weltmeister Spanien mit 0:1 und im Spiel um Platz 3 wurde Klose nicht eingesetzt.

Aufgrund seines Alters - Klose war in Südafroka bereits 32 Jahre alt - rechnete kaum noch jemand damit, dass er vier Jahre später in Brasilien noch auf internationalem Top-Niveau dem Ball hinterherjagen können wird. Mit dem Wechsel von Bayern München zu Lazio Rom im Jahr 2011 schien der deutsche Rekordstürmer bereits gänzlich vom Radar des DFB zu verschwinden.

WM 2014 in Brasilien

Ronaldo führte mit seinen 15 Toren die Liste der besten WM-Torjäger weiter an. Doch dann nominierte Joachim Löw Mirioslav Klose wieder in den Kader für die WM 2014, und der Stürmer dankte es dem Coach im Spiel gegen Ghana mit einem weiteren Tor. Seinem 15. Treffer, mit dem er mit Ronaldo gleichzog.


Tor zum 2:2 gegen Ghana, Fortalezza, 21. Juni 2014 / Bild: © Eddie Keogh / Reuters

Ausgerechnet beim historischen 1:7 Halbfinal-Debakel für Brasilien schnappte Klose Ronaldo die Krone weg. Mit seinem Tor zum 2:0 erhöhte er den WM-Torrekord auf 16 Tore.

Fitnesskünstler

Wie konnte Klose das gelingen? Der gegenüber Klose ein Jahr ältere Ronaldo war in den letzten vier Jahren seiner Karriere sehr verletzungsanfällig und kämpfte mit Gewichtsproblemen. Ronaldo brachte zwischenzeitlich bei 1,82 Metern Körpergröße fast 100 Kilo auf die Waage. Der gleich große Klose hält dagegen sein Gewicht mit bewusster Ernährung und großem Trainingseifer seit Jahren bei rund 81 Kilo. Anders als Ronaldo blieb er außerdem von größeren Verletzungen verschont.

Nun, mit 36 Jahren, nimmt Klose Abschied von der Deutschen Nationalmannschaft. Und es ist ein Abschied, wie man ihn sich als Fußballer bloß wünschen kann: In einem WM-Finale gegen Argentinien. Ein Spiel, 90 Minuten, vielleicht auch 120 oder ein Elfmeterschießen lang hat Klose damit sogar noch Zeit, um seinen Torrekord nochmals zu verbessern. Auf dass sich viele Jahre lang andere Spieler die Zähne daran ausbeißen.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Sport

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft