Fußball WM 2014 in Brasilien: Mexiko vs Kamerun 1:0 - Die Tore

Fußball WM 2014 in Brasilien: Mexiko vs Kamerun 1:0 - Die Tore

Mexiko gewinnt das zweite Spiel der Gruppe A gegen Kamerun mit 1:0 in. Torschütze ist Peralta in der 61. Minute. Die Schiedsrichter hatten zwei reguläre Tore der Mexikaner nicht anerkannt.

Mexiko gegen Kamerun - das ist das Duell der beiden Außenseiter in der Gruppe A der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Die beiden weiteren Teams, Brasilien und http://www.format.at/prod/520/data/FUSSBALL-WM_2014/kroatien.html , hatten sich beim Eröffnungsspiel am 12. Juni mit 3:1 getrennt.

Die Fakten sprechen eigentlich für keine der beiden Mannschaften. Mexiko hat bisher noch nie bei einer Fußball-Weltmeisterschaft gegen eine afrikanische Mannschaft gewonnen. Kamerun wiederum hat die letzten vier WM-Spiele verloren. Kameruns Löwen flogen bei der WM 2010 in Südafrika mit null Punkten aus dem Bewerb.

Spielbericht

Die Mexikaner beginnen das Spiel - eine klassische Regen-Rutschpartie mit viel Elan. In der achten Minute spielt sich Mexiko die erste gute Chance heraus, aber Kamerun-Goali Itandje kann denn Schuss parieren.

Danach rollen die Angriffe der Mexikaner. Kamerun tut sich schwer, dagegen zu halten. Die "unbezwingbaren Löwen" schauen gar nicht so unbezwingbar aus.

12. Minute: Mexiko trifft zum 1:0. Dos Santos netzt ein! Aber der Schiedsrichter gibt das Tor nicht - eine klassische Fehlentscheidung!

Die Mexikaner wirken jetzt etwas demotiviert. Kamerun dagegen ergreift die Initiative. Etoo zeigt die Zähne und in der 23. Minute eine tolle Aktion über die linke Seite von Assou-Ekoto - Etoo scheitert nur knapp!

28. Minute: Wieder Torjubel bei Mexiko - wieder Dos Santos! ABER der Schiedsrichter gibt das Tor wieder nicht - die zweite Fehlentscheidung des Tages!

Das Spiel geht mit 0:0 in die Pause. Mexiko, das 63 Prozent Ballbesitz hat, müsste bereits mit 2:0 in Führung liegen. Schade, dass ein WM-Spiel durch derartige Fehlleistungen beeinflusst wird!

Die zweite Halbzeit. Mexiko geht wieder mit viel Schwung ans Werk. Drückt - und dann - eine Viertelstunde nach Wiederbeginn ist es endlich soweit. Wieder hat Dos Santos seine Beine im Spiel. Peralta bringt den Nachschuss im Tor Kameruns unter.

Das Match wird härter. Etoo liegt verletzt am Boden, Nounkeu holt sich in der 77. Minute eine Gelbe Karte ab. Die Mexikaner bleiben die spielbestimmende Mannschaft. Kamerun bemüht sich um den Ausgleich, doch der gelingt auch in vier Minuten Nachspielzeit nicht. Mexiko bringt das 1:0 - das eigentlich ein 3:0 sein müsste - souverän über die Runden. In dieser Form sind die Mexikaner auch gegen Kroatien und sogar gegen Brasilien nicht zu unterschätzen.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Sport

Abpfiff: Brexit für die Profifußballer Payet, Kante, Wimmer, Can & Co