Bill Gross: "Wir werden diesen Krieg gewinnen"

Bill Gross: "Wir werden diesen Krieg gewinnen"

"Bleiben Sie Pimco treu, wir werden diesen Krieg gewinnen", schrieb Pimco-Fondsmanager Bill Gross am Donnerstag in seinem monatlichen Brief an die Investorenschar. Mit Anleihen lasse sich nach wie vor Geld verdienen, wenn man es richtig anstelle.

Lange Laufzeiten seien im Niedrigzinsumfeld keine Option. Vielmehr müssten die Volatilität am Markt und verschiedene Währungen clever ausgespielt werden.

Gross hat allen Grund, den Anlegern gut zuzureden. Aus seinem Flaggschiff-Fonds Total Return - mit einem verwalteten Vermögen von 262 Milliarden Dollar der größte Anleihefonds der Welt - zogen die Kunden im Mai, Juni und Juli insgesamt über 18 Milliarden Dollar ab, wie das Analysehaus Morningstar errechnet hat. Das warf auch einen Schatten auf die Halbjahresbilanz der Pimco-Mutter Allianz. Die Vermögensverwaltung hat sich für den Versicherer in den vergangenen Jahren zu einem immer wichtigeren Standbein gemausert. Doch nun befürchten etliche Analysten, das Wachstum in der Sparte könne sich abschwächen.

Wohl und Wehe von Pimco hängt am US-Anleihemarkt, der zuletzt wegen der Unsicherheit über den weiteren Kurs der US-Notenbank Fed unberechenbar geworden ist. Gross hatte eigentlich auf steigende Kurse von US-Staatsanleihen gewettet - doch Fed-Chef Ben Bernanke machte ihm mit Hinweisen auf ein Ende der ultralockeren Geldpolitik einen Strich durch die Rechnung und löste kurzzeitig einen Ausverkauf am Bond-Markt aus: Die Kurse fielen, die Renditen stiegen. Denn wenn die Notenbank ihre massiven Anleihekäufe zurückfährt, fällt ein wichtiger Spieler auf dem Markt aus. Weil Gross daneben lag, hat der Total Return im bisherigen Jahresverlauf eingebüßt.

Sport

Formel 1: "Es gibt keinen fairen Wettbewerb mehr"

Die Pläne für den Börsengang der Formel-1-AG liegen schon lange bereit. Nach dem Freispruch von Zampano Bernie Ecclestone wird es nicht mehr lange bis zum IPO dauern.
#Ecclestone #Gribkovsky
 

Formel 1

Formel 1 nach Ecclestone-Freispruch in Start-Position für Börsengang

Der Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wird eingestellt - gegen einen Deal.
#Ecclestone #Gribkovsky
 

Formel 1

Ecclestone kauft sich für 100 Millionen Dollar frei

Der Formel-1-Chef will sich im Korruptionsprozess von seiner Schuld freikaufen.
#Ecclestone
 

Formel 1

Ecclestone will sich für 100 Millionen Euro freikaufen