FIFA-Ranking: Österreich rutscht weiter ab

Um fünf Ränge ist Österreich in der Weltrangliste der FIFA nach hinten gereiht worden und liegt nun auf Platz 76. Der morgige Gegner Schweden ist 27., an der Spitze bleibt Spanien vor Deutschland.

FIFA-Ranking: Österreich rutscht weiter ab

Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft belegt in der am Donnerstag veröffentlichten FIFA-Weltrangliste den 76. Rang. Damit verlor die ÖFB-Auswahl im Vergleich zum Vormonat fünf Positionen. Schweden, am Freitag nächster Gegner in der WM-Qualifikation, nimmt den 27. Platz ein.

Keine Änderungen gab es an der Spitze - es führt nach wie vor Welt- und Europameister Spanien mit komfortablem Vorsprung vor Deutschland und Argentinien. Vizeweltmeister Niederlande schob sich, ohne ein Spiel bestritten zu haben, vom neunten auf den fünften Rang vor.

FIFA-Weltrangliste vom 6. Juni 2013:

1. ( 1.) Spanien 1.614 Punkte
2. ( 2.) Deutschland 1.416 *
3. ( 3.) Argentinien 1.287
4. ( 4.) Kroatien 1.222
5. ( 9.) Niederlande 1.158
6. ( 5.) Portugal 1.137
7. ( 6.) Kolumbien 1.123
8. ( 8.) Italien 1.097
9. ( 7.) England 1.095
10. ( 10.) Ecuador 1.066

Weiter:

27. ( 24.) Schweden 830
41. ( 39.) Irland 659
76. ( 71.) Österreich 469
146. (144.) Kasachstan 180
162. (161.) Färöer 138

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …