Europa League: Acht Teams sind schon fix weiter

Europa League: Acht Teams sind schon fix weiter

Neben Salzburg und dessen Gruppengegner Esbjerg haben sich am Donnerstag am vierten Spieltag der Gruppenphase weitere sechs Teams für das Sechzehntelfinale der Fußball Europa League qualifiziert.

Es sind dies: AC Fiorentina, Valencia, Tottenham, Bulgariens Meister Ludogorez Rasgrad, Rubin Kasan und Dnjpr Dnjepropetrowsk. Die Österreicher-Clubs Trabzonspor (Marc Janko) und Dynamo Kiew (Aleksandar Dragovic) schufen sich mit ihren Siegen zumindest eine sehr gute bis gute Ausgangsposition.

Janko saß beim 2:0-Sieg seines türkischen Clubs bei Legia Warschau allerdings nur auf der Bank, beim Heim-"Hinspiel" gegen die Polen hatte der Niederösterreicher noch getroffen. Trabzonspor ist in Gruppe J mit 10 Punkten als Tabellenführer vor Lazio Rom (8) und Apollon Limassol (4) der Aufstieg kaum mehr zu nehmen.

Dragovic spielte beim 2:0-Erfolg Kiews gegen den FC Thun bis zur 60. Minute, wurde dann mit einer Blessur ausgetauscht. Die Blochin-Elf ist in der Rapid-Gruppe G mit 7 Zählern Zweiter hinter Genk (8) und dürfte angesichts der vier Punkte Vorsprung auf die Wiener und Thun guter Dinge sein.

Für Verteidiger Markus Berger (spielte durch) und Tschornomorez Odessa reichte es gegen Rasgrad nur zu einem 1:1. Die Ukrainer haben in Gruppe B als Dritter (4) sechs Zähler Rückstand auf Rasgrad und drei auf PSV Eindhoven.

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Sport

Abpfiff: Brexit für die Profifußballer Payet, Kante, Wimmer, Can & Co