Erneutes Erstrunden-Aus für Jürgen Melzer

Erneutes Erstrunden-Aus für Jürgen Melzer

Der Niederösterreicher Jürgen Melzer unterlag beim Masters-1000-Turnier in Cincinnati dem Argentinier Juan Monaco, der in der Weltranglisten als 32. einen Platz vor ihm liegt, glatt 3:6,2:6. Österreichs Nummer 1 verlor im siebenten Duell mit dem Kitzbühel-Finalisten zum bereits sechsten Mal. Bei einem Sieg wäre Melzer auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic getroffen.

Gegen Rechtshänder Monaco startete Melzer schlecht und kassierte gleich ein Break. Er kämpfte sich zwar noch einmal heran, der Argentinier nahm ihm aber Mitte des Satzes wieder den Aufschlag ab und servierte sicher aus. Den zweiten Durchgang hielt Melzer nur bis zum 2:2 offen, danach musste er zwei Breaks hinnehmen und damit war die Partie nach weniger als einer Stunde gelaufen.

Melzer hat damit nur noch in der kommenden Woche in Winston-Salam die Chance, für die US Open Selbstvertrauen zu tanken. Der bis dato letzte Einzelerfolg des 32-Jährigen datiert aus der dritten Wimbledon-Runde Ende Juni. Nach dem Achtelfinal-Out beim Rasenklassiker hatte Melzer mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste pausieren. Beim Comeback in Kitzbühel unterlag er nach einem Freilos Dominic Thiem. In der Vorwoche schied er zum Auftakt der Hartplatzserie in Montreal gegen Michail Juschnij auch bereits in Runde eins aus.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Sport

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft