Eine ganze Fußballmannschaft im Ausverkauf

Eine ganze Fußballmannschaft im Ausverkauf

Der schottische Erstliga-Klub Heart of Midlothian verkauft seine gesamte Mannschaft - die maroden Finanzen machen das notwendig.

Der Vorstand des schottischen Erstligisten Heart of Midlothian hat seine gesamte Fußball-Mannschaft zum Verkauf angeboten. Die Verantwortlichen wollen sich jedes Angebot für ihre Spieler anhören und durch mögliche Transfererlöse die bedrohliche finanzielle Situation des Tabellenzehnten der vergangenen Saison verbessern und die Zeit bis zum Beginn der neuen Spielzeit überbrücken.

Offenbar steht der Verein aus Edinburgh aktuell unter großem Druck. Experten bezweifeln, dass der Club die Gehälter zahlen kann, die am Ende der Woche fällig werden. Bis dahin benötige man einen "bedeutenden sechsstelligen Betrag", sagte Vereinschef David Southern der BBC und fügte hinzu: "Wir stehen vor einer sehr schwierigen Zeit."

Ausgelöst worden sei die angespannte Situation des Cupsiegers 2012, der mit 25 Millionen Pfund (30 Millionen Euro) in der Kreide steht, unter anderem durch ausbleibende Einnahmen. Nach der schlechtesten Platzierung seit mehr als 30 Jahren sei vor allem der Dauerkartenverkauf für die neue Saison erheblich ins Stocken geraten. Dieses Loch in der Kasse soll nun mit dem Verkauf von Spielern gestopft werden.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft