Champions League: Bayern bisher Spitzenverdiener

Champions League: Bayern bisher Spitzenverdiener

Die Gruppenphase der Champions League ist noch gar nicht beendet, und dennoch haben die vier Fußball-Bundesligisten bereits ordentlich Kasse gemacht.

Nach dem vierten Spieltag, dies zeigt eine Auflistung des Fachmagazins kicker, hat der Titelverteidiger Bayern München bereits 27,76 Millionen Euro sicher. Diese Summe errechnet sich aus dem festen Startgeld (8,6 Millionen Euro), das allen Bundesligisten zusteht. Zudem wurde jeder der vier Bayern-Siege mit jeweils einer Million Euro und der Einzug in das Achtelfinale mit 3,5 Millionen Euro dotiert. Aus dem Marktpool erhält der Triple-Gewinner 11,66 Millionen Euro.

Aber auch für Vizemeister Borussia Dortmund (19,35), Bayer Leverkusen (16,93) und Schalke 04 (15,61) hat sich die Teilnahme an der europäischen Königsklasse im wahrsten Sinne bereits ausgezahlt. Der Titelgewinn wird übrigens mit 10,5 Millionen Euro veredelt, der geschlagene Finalist darf sich immerhin mit 6,5 Millionen Euro trösten.

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Sport

Abpfiff: Brexit für die Profifußballer Payet, Kante, Wimmer, Can & Co