BVB-Boss Watzke gibt sich kleinlaut

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke räumt Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bei der Jagd auf Triple-Gewinner Bayern München im Oberhaus offenbar kaum ernsthafte Chancen ein.

BVB-Boss Watzke gibt sich kleinlaut

"Bayern München ist der Topfavorit, da gibt es wohl keine zwei Meinungen", sagte Watzke im SID-Gespräch während des Trainingslagers der Westfalen in Bad Ragaz zu Dortmunds Meisterschaftsaussichten.

Auch der Druck auf die Münchner nach den drei Titeln in der vergangenen Saison ist aus Watzkes Sicht kein Vorteil für München: "Wenn jemand mit Druck umgehen kann, dann sind es die Bayern. Der Druck wird für sie kein besonderes Hindernis auf dem Weg zum Erfolg sein."

Den BVB sieht Watzke trotz des Wechsels von Nationalspieler Mario Götze zu den Bayern gut gerüstet. "Vom Gefühl her sind wir nicht schlechter geworden", betonte Watzke auch mit Blick auf BVB-Rekordeinkauf Henrich Mchitarjan sowie die weiteren Neuen Pierre-Emerick Aubameyang und Sokratis: "Wir können aber keine Titel und keine Erfolge garantieren. Ob eine Saison als gut bewertet werden kann, hängt ja auch, wenn ich an das Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Malaga denke, manchmal nur an Momenten."

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …