Beach-Volleyball in Klagenfurt: Schwaiger-Sisters schießen sich direkt ins Achtelfinale

Beach-Volleyball in Klagenfurt: Schwaiger-Sisters schießen sich direkt ins Achtelfinale

Die Schwaiger-Sisters gewannen am Donnerstag in Klagenfurt im letzten Gruppenmatch gegen die zuvor noch unbesiegten Schweizerinnen Isabelle Forrer/Anouk Verge-Depre 2:0 (19,14) und wurden damit knapp Gruppenerste. Ihre Gegnerinnen im Achtelfinale am Freitag stehen noch nicht fest.

Gegen die Schweizerinnen zeigten die Schwestern ihre bisher beste Turnierleistung. Es sei aber trotzdem noch Luft nach oben, betonte das Duo unisono. "Das war unser bisher bestes Spiel. Wir haben schlecht begonnen und uns von Spiel zu Spiel gesteigert. So kann es weitergehen," meinte Stefanie Schwaiger. Jetzt sei man endgültig im Turnier angekommen, betonte Doris, die ebenfalls noch Verbesserungspotenzial ortete. "Wir wollen und müssen uns noch steigern."

Stefanie war froh, dass man sich das mögliche Zwischenrundenmatch erspart habe. Bei drei zusätzlichen Punkten für die Gegnerinnen hätte sie aufgrund des Ausgang der Parallelpartie am frühen Abend als Gruppenzweite bei der Hitze noch einmal antreten müssen. "Gut, dass wir uns eine Runde sparen. Jetzt können wir uns ausrasten und später in Ruhe unsere nächsten Gegnerinnen beobachten."

---

Hier geht's zu den besten Shots der Beach Volleyball-Europameisterschaft 2013 in Klagenfurt!

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft