Basketball: Kobe Bryant wieder verletzt

Das Comeback des Superstars der NBA währte nicht lange.

Basketball: Kobe Bryant wieder verletzt

Nur elf Tage nach seinem Comeback fällt Basketball-Superstar Kobe Bryant schon wieder verletzt aus. Der Profi der Los Angeles Lakers zog sich einen Bruch des seitlichen Schienbeinkopfes im linken Knie zu und muss sechs Wochen pausieren, teilte sein Club am Donnerstag mit.

Der 35-jährige Bryant war erst Anfang Dezember nach achtmonatiger Pause wegen eines Achillessehnenrisses zurückgekehrt und hatte seitdem sechs Partien absolviert. Bei dem 96:92-Sieg bei den Memphis Grizzlies am Dienstag hatte sich der fünffache NBA-Champion am Knie verletzt. Die Lakers liegen derzeit deutlich außerhalb der Play-off-Ränge der Western Conference.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …