Austria lechzt nach Premierenauftritt in der Champions-League

Austria lechzt nach Premierenauftritt in der Champions-League

Der fünfte Versuch führt die Wiener nach Kroatien, wo am Mittwoch (20.45 Uhr/live Puls 4 und Sky) das Play-off-Hinspiel gegen Dinamo Zagreb auf dem Programm steht.

Bisher haben nur drei österreichische Clubs die Gruppenphase der seit der Saison 1992/93 bestehenden Champions League erreicht: Sturm Graz dreimal (1998/99, 1999/2000, 2000/01), Rapid zweimal (1996/97, 2005/06) und SV Salzburg einmal (1994/95).

Die Champions League ist zuletzt sieben Mal in Folge ohne österreichische Beteiligung über die Bühne gegangen. Rapid war in der Saison 2005/06 der bisher letzte heimische Club, der nach Siegen über Düdelingen (6:1 und 3:2) und Lok Moskau (1:1 und 1:0) den Sprung in die europäische Königsklasse geschafft hat.

Die Austria ist Österreichs letzte Hoffnung auf das Ende dieser Serie, denn Vizemeister Red Bull Salzburg ist in der Qualifikation bereits gegen Fenerbahce Istanbul auf der Strecke geblieben.

Österreichs Europacup-Treffen mit Mannschaften aus Kroatien sind bisher meist recht ausgeglichen verlaufen. In der Saison 1999/2000 bekam es Sturm Graz in der Gruppenphase der Champions League mit Dinamo zu tun. In Kroatien kamen die Steirer 0:3 unter die Räder, in Graz gab es einen 1:0-Sieg zu feiern.

Zehn Jahre später warf Red Bull Salzburg in der Qualifikation für die Champions League Dinamo aus dem Bewerb, nach einem 1:1 in Salzburg setzten sich die "Bullen" in Zagreb 2:1 durch. Rapid scheiterte hingegen im UEFA-Cup 2000/01 an NK Osijek, nach einer 1:2-Auswärtsniederlage setzte es für die Wiener daheim ein 0:2. Die Austria hat noch kein Europacup-Duell mit einem Team aus Kroatien bestritten.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft