Andreas Ivanschitz wechselt zu Levante

Danach wird Andreas Ivanschitz beim Elften der abgelaufenen spanischen Meisterschaft einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr unterschreiben. Ivanschitz freut sich auf die neue Herausforderung, die Primera Division hält er für "eine der stärksten Ligen der Welt".

Andreas Ivanschitz wechselt zu Levante

"Ich war immer ein Riesenfan des spanischen Fußballs, und es war ein lang gehegter Traum, einmal in der Liga des Weltmeisters zu spielen", erklärte der 29-jährige Burgenländer. "Die Aussicht auf Spiele gegen Real Madrid oder Barcelona und Duelle mit Weltstars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Neymar sind eine Extra-Motivation."

Ivanschitz kommt ablösefrei vom deutschen Bundesligisten FSV Mainz 05, bei dem er nach vier Jahren keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte. Davor hatte der frühere ÖFB-Kapitän auch drei Jahre für Panathinaikos Athen gespielt, Levante ist seine dritte Auslandsstation. "Es gab auch einige interessante Anfragen aus Deutschland", versicherte Ivanschitz. "Ich habe mich für Levante entschieden, weil sich der Club sehr um mich bemüht hat."

Der Lokalrivale von Valencia CF hatte zuletzt das Europa-League-Achtelfinale erreicht, für die kommende Spielzeit aber die internationalen Startplätze verpasst. Nach der Trennung von Juan Ignacio Martinez befindet sich der Club im Moment auf Trainersuche. Bekannteste Spieler sind der italienische Stürmer Roberto Aquafresca, Ex-Teamverteidiger Juanfran, Routinier Jose Barkero oder der Deutsche Christian Lell.

"Levante ist ein aufstrebender Verein. Ich möchte mithelfen, gemeinsam mit dem Club den nächsten Schritt zu machen", sagte Ivanschitz. "Das Engagement bei einem Verein wie Levante ist auch wichtig für meine großen Ziele mit der Nationalmannschaft - die WM 2014 und die EM 2016." Trainingsstart im Norden Valencias ist Mitte Juli.

Joaquin Caparros neuer Coach

Der neue Trainer von Andreas Ivanschitz bei Levante heißt Joaquin Caparros. Der 57-Jährige war bereits als Favorit auf die Nachfolge von Juan Ignacio Martinez gehandelt worden. Caparros erhält einen Einjahresvertrag, gab der Club am Sonntag auf seiner Website bekannt. Der Trainer-Routinier hat in den vergangenen Jahren unter anderem den FC Sevilla (2000-2005), Deportivo La Coruna (2005-2007), Athletic Bilbao (2007-2011) und Real Mallorca (2011-2013) betreut.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …