Admira vertraut Trainer-Duo Knaller / Lederer

Rund eineinhalb Monate nach der Beurlaubung von Toni Polster hat die Admira am Donnerstag endgültig eine neue Trainerlösung präsentiert.

Admira vertraut Trainer-Duo Knaller / Lederer

Die Niederösterreicher setzen ab sofort auf das Duo Walter Knaller und Oliver Lederer, das Gespann wurde mit einem bis September 2014 laufenden Einjahresvertrag ausgestattet. Der 55-jährige Knaller, der bisher als Leiter der Nachwuchsakademie für die Admira gearbeitet hat, fungiert als Chef-Betreuer, der um 20 Jahre jüngere Lederer als Co-Trainer.

Nach der Beurlaubung von Polster am 10. August war Lederer vom Co- zum Chef-Coach befördert worden. Lederer verfügt allerdings im Gegensatz zu Knaller noch nicht über die von der Bundesliga vorgeschriebene UEFA-Pro-Lizenz und hatte daher nur dank einer - bis 15. Oktober geltenden - Übergangsregelung als Cheftrainer arbeiten dürfen. Bis September 2014 soll Lederer dann in Besitz dieser Lizenz sein, dann könnte er die sportlichen Geschicke wieder alleine führen.

Zumindest auf dem Papier ist nun aber vorerst Knaller der sportliche Boss. "Selbstverständlich unterstütze ich den Verein und Oliver Lederer in dieser Phase und werde das bestehende Trainerteam mit Rat und Tat verstärken. Teamwork steht bei mir an oberster Stelle, ich freue mich auf die neue Aufgabe im Verein", meinte Knaller. Das weitere Betreuerteam bleibt mit Individualtrainer Michael Horvath und Tormanntrainer Georg Heu unverändert.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …