Adidas haut Dopingsünder Tyson Gay raus

Sportartikel-Hersteller adidas hat den Vertrag mit dem unter dringendem Doping-Verdacht stehenden US-Sprintstar Tyson Gay mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Adidas haut Dopingsünder Tyson Gay raus

"Wir sind geschockt von den neuesten Nachrichten", sagte ein Konzernsprecher der BBC: "Auch wenn wir von seiner Unschuld ausgehen, bis etwas anderes nachgewiesen ist, gilt unser Vertrag mit Gay momentan als aufgehoben."

Gay soll von adidas pro Jahr bis zu einer Million Dollar (770.000 Euro) erhalten haben. Laut Daily Mail ist Weltrekordler Usain Bolt Topverdiener unter den Leichtathleten: Ausrüster Puma zahlt dem Jamaikaner rund acht Millionen Dollar (6,2 Millionen Euro) im Jahr.

Gay, Dreifach-Weltmeister von 2007, hatte am Sonntag bekannt gegeben, bei einer Trainingsprobe positiv auf Dopingmittel getestet worden zu sein.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …