So kommt der Fisch an den Haken: Wer darf wo und wann seinem Hobby nachgehen?

Wer darf wo, wie und wann fischen?  
Prinzipiell benötigt man in Österreich eine Fischerkarte (Steuerkarte), um Tageskarten oder Jahreslizenzen zu erwerben. Da aber die Angelfischerei Landessache ist, müssen sich Petrijünger erst durch die Bürokratie quälen. Einen einheitlichen Angel­schein gibt es nicht. Die Voraussetzungen sind in­dividuell geregelt. Niederösterreich und Kärnten verlangen einen nachgewiesenen Angelkursbesuch – andere Bundesländer wie Wien oder das Burgenland nicht. Mit dieser amtlichen Fischerkarte besteht nun die Möglichkeit, bei dem ­jeweiligen Fischereiberechtigten oder -ausübungsberechtigten eine Lizenz (kurzfristige oder Jahreslizenz) zu erwerben. Die Fischerkarte gibt es ab 30 Euro je nach Bundesland, dazu müssen noch Lizenzen für das jeweilige Revier bezahlt werden.

Bestandsaufnahme
Für den Fischbestand ist der Pächter verantwortlich. Meist kümmern sich die Angelvereine um den nachhaltigen Bestand. Deswegen müssen die Petri­jünger ihren Fang genau protokollieren, weil die Entnahmen streng geregelt sind. Um trotzdem zu garantieren, dass es genügend Fische gibt, wird für die Gastronomie auch fleißig gezüchtet. Private Züchter wie Alexander Quester, aber auch die österreichischen Bundesforste beschreiten neue Wege. Bereits heute wird Wildfangnachwuchs herangezogen. Etwa der Seesaibling und die Wildforelle aus dem Grundlsee.

Kurse Fliegenfischen
Basic-Kurse in Tirol, www.hotel-riederhof.at (ab 145 Euro)
Anfängerkurs in Osttirol; www.jesacherhof.at (ab 690 Euro)
www.marksflyfishing.com (Plattform für Amateure und Profis)

Revierinformationen
www.fischwasser.com
www.anglerinfo.at

Fischereibedarf
www.pijawetz.com (Kurse, Guidings, Equipment)
www.flyfishingloidl.at (Anlaufstelle für Fliegenfischer)
www.fishermans-partner.at (vier Filialen in Österreich)
Vienna Fishingtackle
(im Bild: Inhaber Peter Kasparek)
Sechshauser Straße 106, 1150 Wien

Die schönsten Reviere
Pielach (ab € 2.400 jährlich)
Gmundner Traun (ab € 1.800 jährlich)
Salza-Gschöder (ab € 3.500 jährlich)

Pauschalen für Revier-Hopper
Millstätter See (7 Tage inkl. Quartier & Lizenz) ab € 630
Ötztaler Ache (7 Tage inkl. Quartier & Lizenz ab € 422)

Von Dina Elmani, Manfred Gram

Society

Opernball-Lady Treichl-Stürgkh: "Rücktritt am 4. Februar!"

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Leben

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Women Leadership Forum 2014

Society

Women Leadership Forum 2014