Robbie Williams - ein echter Wiener

Robbie Williams - ein echter Wiener

Robbie Williams begeisterte in der Wiener Stadthalle.

Selbst die schlimmsten Buben kommen einmal in die Jahre. Aber wenigen schaut man dabei so gerne zu wie Robbie Williams. Der begnadete Entertainer füllte diese Woche die Stadthalle gleich an zwei Abenden hintereinander, 32.000 Zuseher waren beim Swing-Konzert bestens „entertained“.


Robbie Williams montiert sich auf die Stadthalle

Gut gelaunt und pünktlich kam Williams zum Soundcheck, mitreißend war er beim Konzert. Dass sich Williams mit dem österreichischen Publikum sehr vertraut fühlt, ist mehr als Koketterie. Vor dem Turin-Konzert am 1. Mai fragte er sich im Tour-Blog: „Was war das beste Publikum bis jetzt?“ Und gibt sich die Antwort: „Das am ersten Abend in Wien“.


Hausherr Wolfgang Fischer (li.) mit Andrea und Thomas Bocan

Dass er sich in der Stadthalle wohlfühlte, ließ er via Facebook und Twitter seine Millionen Fans in aller Welt wissen: „Top work Stadthalle!“ zwitscherte er und schickte eine Fotomontage in die Welt hinaus. Einen besseren Kommunikatoren kann sich Stadthallen-Chef Wolfgang Fischer derzeit nicht wünschen – und dazu ein zweimal ausverkauftes Haus.


Heinrich Schaller (li.) und Daniella Fally (2.v.re.) mit Begleitung

Das feierten Robbie-Fans aller Altersklassen und Provenienz, u.a. Opernsängerin Daniella Fally , Stadtrat Christian Oxonitsch , Simon Posch vom Haus der Musik, Raiffeisen-Landesbank OÖ-Chef Heinrich Schaller , Andrea und Thomas Bocan (Konditorei „Aida“), Martin Himmelbauer von den Lotterien.


Haus-der-Musik-Chef Simon Posch (Mitte), Stadtrat Oxonitsch (re.)

Society

Opernball-Lady Treichl-Stürgkh: "Rücktritt am 4. Februar!"

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Leben

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Women Leadership Forum 2014

Society

Women Leadership Forum 2014