Promiauflauf bei exklusiver Austropremiere des ersten Elektro-BMW

Promiauflauf bei exklusiver Austropremiere des ersten Elektro-BMW

Der erste Elektro-BMW, der i3, feierte kürzlich seinen Verkaufsstart in Österreich und wurde mit entsprechenden Pomp präsentiert. Im Bild: BMW-Wien-Leiter Werner Walter, Privatier Christian Niedermeyer, BMW-Österreich-Boss Kurt Egloff, Team-Stronoach-Politiker Robert Lugar und Gorenje-Finanzchef Günter Hofstötter (v.l.n.r).

Rund 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur wollten sich die exklusive Premiere des ersten Elektroauto von BMW nicht entgehen lassen. Der Premiumhersteller machte es mit seinem Vorprogramm - locker und flott von ORF-Moderator Roman Rafreider moderiert - spannend. Noch vor der i3-Enthüllung elektrisierten die Cellistin Ana Rucner und Starsaxophonist TomX den erlesene Kreis der Gäste. Starfotograph Manfred Baumann zeigte wie schick man das neue Ökomobil in Szene setzen kann.

Den restlichen Abend stand das erste elektrische Großserienmodell eines deutschen Autoherstellers im Mittelpunkt. Die Besucher schienen vom i3 angetan. "Ein gelungenes Design“, befand Privatier Christian Niedermeyer. Abgeordneter Robert Lugar (TS) konnte sich kaum noch vom Elektroboliden trennen und ließ sich alles genau erklären. Das Auto wurde auch von Gastronom Thomas Figlmüller, Format-Verlagsleiter Wolfgang Hermeneit, Fussballstar Stefan Maierhofer, SAP-Finanzchef Philipp Zielke, UPC-Boss Thomas Hintze, Gorenje-Finanzchef Günter Hofstötter und BP-Österreich Direktor Kurt Tiroch eingehend begutachtet.

Society

Opernball-Lady Treichl-Stürgkh: "Rücktritt am 4. Februar!"

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Leben

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Women Leadership Forum 2014

Society

Women Leadership Forum 2014