Opernball: Lugners "Nebengast" will mehr Geld

Opernball: Lugners "Nebengast" will mehr Geld

Ivian Sarcos, die Miss World des Jahres 2011, will mehr Geld für ihren Opernball-Auftritt: "Sie hat in einer französischen Zeitung gelesen, dass Kim Kardashian 250.000 Euro bekommt. Die will sie jetzt auch. Oder mehr", erzählt Richard Lugner. "Das bekommt sie sicher nicht", meint der Baumeister.

Abseits jeglicher Honorarsteiterein planen Ivian Sarcos und Lugners Stargast Kim Kardashian bereits ihren Wienbesuch. Beide wollen laut Lugner den Stephansdom besuchen. Die ehemalige Miss World, die in einem Internat in einem Kloster aufgewachsen ist und dem Baumeister zufolge Nonne werden wollte, will auch unbedingt den Wiener Erzbischof Christoph Schönborn kennenlernen.

Sarcos will auch nach dem Ball noch ein paar Tage in Wien bleiben, Kardashian dürfte relativ rasch wieder abreisen. Das IT-Girl kommt mit einer zwölfköpfigen Entourage knapp for dem Ball nach Wien und fliegt am Freitag in der Früh wieder weiter.

Lugners Gäste in unserer Slideshow
Von Belafonte bis Kardashian: Lugners Gäste auf dem Opernball seit 1992

Society

Opernball-Lady Treichl-Stürgkh: "Rücktritt am 4. Februar!"

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Leben

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Women Leadership Forum 2014

Society

Women Leadership Forum 2014