Gewista feierte 30 Jahre Plakatparty im Wiener Rathaus

Gewista feierte 30 Jahre Plakatparty im Wiener Rathaus

Das Motto der diesjährigen Gewista Plakatparty im Wiener Rathaus lautete: 30 Jahre und kein bisschen leise. 2.500 Gäste feierten gemeinsam mit Österreichs führendem Out-of-Home-Werber Gewista - urban media bis in die frühen Morgenstunden.

Doch wie es bei einem Geburtstag üblich ist, blickte man nicht nur in die Zukunft, sondern ließ auch die Vergangenheit Revue passieren: "Es erfüllt mich mit Stolz und freut mich zu sehen, welchen Stellenwert die Plakatparty mittlerweile hat. Begonnen hatte alles mit einem kleinen Fest im Radstadion. Nun ist die Plakatparty der alljährliche Treffpunkt für Wirtschaft, Werber und Society. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt natürlich all unseren Mitarbeitern für ihr tägliches Engagement“, sagte Gewista-CEO Karl Javurek bei der Begrüßung.

Doch was macht eigentlich ein gutes Plakatsujet aus? Wie gelingt es, 30 Jahre oder länger in Erinnerung zu bleiben? "Fragen Sie mich das nicht, ich vergesse in letzter Zeit alles“, lachte Operetten-Legende Harald Serafin. "An welches Sujet ich mich erinnere? Klare Sache - an den Inder natürlich! Und ich bin auch ein wenig stolz, dass mein Inder-Sujet mit den Luftballons vor zwei Jahren den Großen Österreichischen Plakatpreis der Gewista erhalten hat“, blickte Musical-Mastermind und Werbetestimonial Ramesh Nair zurück. Auch gesichtet bei der Plakatparty wurden unter anderem Künstlermanagerin Marika Lichter, Werber Gerhard Puttner, VVO-Präsident Günter Geyer, Tanprofi Vadim Garbuzov, Puls-4-Lady Johanna Setzer, Politik Urgestein Harry Kopietz, Kabarettist Andreas Ferner und die bezaubernden Opera-Pop-Sängerinnen Le Tre Orfei.

Society

Opernball-Lady Treichl-Stürgkh: "Rücktritt am 4. Februar!"

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Leben

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Women Leadership Forum 2014

Society

Women Leadership Forum 2014