Autorenpremiere für Rudi Klausnitzer

Autorenpremiere für Rudi Klausnitzer

Der Medienexperte blickte bei der Präsentation seines Buches "Das Ende des Zufalls“ in die Zukunft der Big Data.

"Mir war nicht bewusst, welche Datenmenge wir im Laufe eines Lebens mit dem Smartphone, durch Überwachungskameras oder die Straßenmaut produzieren. Derzeit wird sogar das Auto zum Datencenter“, erzählte Rudi Klausnitzer bei der Präsentation seines Erstlingswerks in der Buchhandlung Morawa in der Wollzeile. In seinem Buch "Das Ende des Zufalls - Wie Big Data uns und unser Leben vorhersehbar macht“ (Ecowin-Verlag) geht Klausnitzer brisanten Fragen auf den Grund. Werden Versicherungsgesellschaften wissen, ob wir nächstes Jahr ins Spital müssen? Kann ein Supermarkt aus dem Kaufverhalten hochrechnen, ob eine Frau schwanger ist? Wird die Polizei wissen, zu welchem Zeitpunkt die nächsten Einbrüche stattfinden werden?

Bei Hochriegl-Sekt diskutierten über den Umgang mit Big Data u. a. Christian Konrad, Gerd Bacher, Puls-4-Boss Markus Breitenecker, ORF-Direktor Richard Grasl, VÖZ-Chef Thomas Kralinger, Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny, ORF-Lady Sissy Mayerhoffer, Unternehmer Thomas Figlmüller, Hochriegl-Managerin Valerie Knoll, Kulturexperte Peter Noever, Jennifer Rose, Jones Fashion, Schoellerbank-Vorstand Robert Zadrazil und Verleger Hans Jörgen Manstein.

Society

Opernball-Lady Treichl-Stürgkh: "Rücktritt am 4. Februar!"

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Leben

Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die 10 reichsten Amerikaner

Women Leadership Forum 2014

Society

Women Leadership Forum 2014