Tobias Rehberger zählt zu den Shootingstars der deutschen Kunstszene

Ab 28. Juni präsentiert Shootingstar Tobias Rehberger sein Raumkonzept für den Großen Saal des Essl Museums und zeigt neue Skulpturen seiner Serie Handycapped Sculptures.

Wer 2009 die Biennale in Venedig besucht hat, der hat noch seine psychedelische Cafeteria im Kopf, für die Tobias Rehberger auch den Goldenen Löwen bekam. Unter dem schönen Titel „ Junge Mütter und andere heikle Fragen“ erstellt der 45-jährige deutsche Bildhauer nun ein Raumkonzept für den Großen Saal des Essl Museums und zeigt neue Skulpturen seiner Serie Handycapped Sculptures, die einen scheinbaren Defekt aufweisen, wie etwa ein tropfender Wasserhahn.

Und in der Rotunde des Museums ist der Besucher via Internet und eine Signallampe mit dem Atelier des Künstlers verbunden. Wer sich sein eigenes Stück von Rehberger nachbauen will, der kann im Museumsshop ein Zertifikat erstehen, dass dazu berechtigt.

Anleitung oder Baupläne des Künstlers für den Nachbau gibt es aber keine. Ein Ausstellungsabenteuer im Essl Museum; Eröffnung: 28. 6., 19.30 Uhr.

Opernball - Maria Großbauer gibt Organisation ab

Maria Großbauer gibt nach dem vierten Opernball unter ihrer Regie die …

Interview

Kulturphilosoph Egginton: "Ein perfekter Teufelskreis"

Ein Interview mit dem US-Kulturphilosophen William Egginton rund um die …

Vinyl-Boom bringt Kult-Plattenspieler zurück

Der Markt für Vinyl-Schallplatten erlebt ein Revival. Davon profitieren …

ePaper Download: Das Ranking der 500 wichtigsten Künstler Österreichs