Song Contest 2015: ESC-Ticketverkauf startet am 15. Dezember

Am 15.12.2014 startet der Ticketverkauf für den ESC2015 (Eurovision Song Contest 2015), der im Mai 2015 in der Wiener Stadthalle über die Bühne geht. Insgesamt werden 100.000 Tickets für neun Shows aufgelegt

Song Contest 2015: ESC-Ticketverkauf startet am 15. Dezember
Song Contest 2015: ESC-Ticketverkauf startet am 15. Dezember

Conchita Wurst, strahlende SIegerin des ESC 2014

Das Warten hat ein Ende: Am Montag (15. Dezember) startet um 9 Uhr der Ticketverkauf für den Eurovision Song Contest (ESC) 2015 in Wien. Insgesamt werden 100.000 Tickets für neun Shows aufgelegt, wie der ORF am Donnerstag mitteilte. Die Karten werden in mehreren Tranchen erhältlich sein und zwischen 14 und 390 Euro - die Top Kategorie für die eigentliche Veranstaltung, bei der Conchita Wursts Nachfolger gekürt wird - kosten. Ticketingpartner des ORF sind Ö-Ticket und die Wiener Stadthalle.

Neben den 3 Live-TV-Shows (Finale und 2 Semifinali) sind Tickets für noch 6 weitere Shows erhältlich: vom Jury-Semifinale, bei dem jeweils am Vorabend der 3 Live-TV-Shows bereits die Hälfte der internationalen Wertungen vergeben werden, bis zur Family-Show am Nachmittag.

BIs Mai wird es noch mehrmals die Möglichkeit geben, an Tickets für die unter dem Motto "Building Bridges" stehende Veranstaltung zu kommen: Da die endgültige Platzverteilung und Gesamtkapazität in der Wiener Stadthalle erst nach Konkretisierung der Kamerapositionen, der Bühnengestaltung und des Greenroomsettings feststeht, wird es in den nächsten Monaten noch weitere Gelegenheiten zum Ticketkauf geben. Mit Last-Minute-Aktionen wird außerdem dem überteuerten Schwarzmarkthandel mit ESC-Tickets entgegengewirkt..

"The Sphere" - das offizielle Logo des ESC 2015

Karten wird es grundsätzlich in sechs verschiedenen Kategorien geben: von Stehplätzen über Sitzplätze in den Kategorien A bis D bis zur Gold-Kategorie. Die Preise sind abhängig von der jeweiligen Show und beginnen bei 14 Euro für eine Family-Show (Kategorie D mit Sichteinschränkung), während eine Karte in der Gold-Kategorie für das Finale auf 390 Euro kommt. Gekauft werden können die Tickets via Ö-Ticket und die Stadthalle entweder online oder telefonisch, außerdem werden sie ab Montag an den Ticketkassen der Stadthalle erhältlich sein. Vorreservierungen sind nicht möglich. Die Käufer bekommen zunächst eine Kaufbestätigung, die fälschungssicheren Originaltickets werden laut ORF "zeitnah zu den Shows über den Postweg verschickt".

Die Shows im Überblick:

Semifinale 1:
Montag, 18. Mai (21.00 Uhr): Jury-Show
Dienstag, 19. Mai (15.00 Uhr): Family-Show
Dienstag, 19. Mai (21.00 Uhr): TV-Show

Semifinale 2:
Mittwoch, 20. Mai (21.00 Uhr): Jury-Show
Donnerstag, 21. Mai (15.00 Uhr): Family-Show
Donnerstag, 21. Mai (21.00 Uhr): TV-Show

Finale:
Freitag, 22. Mai (21.00 Uhr): Jury-Show
Samstag, 23. Mai (13.00 Uhr): Family-Show
Samstag, 23. Mai (21.00 Uhr): TV-Show

Die Jury-Shows sind jene Shows, bei denen die internationalen Jurys in allen Teilnehmerländern ihre Punkte abgeben. Sie werden aufgezeichnet und kommen dann zum Einsatz, wenn es bei der TV-Show zu einem Sendeausfall kommen sollte. Sie sind also, bis auf das Pubilkumsvoting, komplett gleichwertige Events.

Die Family-Shows sind die jeweils letzten Durchläufe vor der TV-Show. Da sie am Nachmittag stattfinden, eignen sie sich besonders gut für Familien mit Kindern, die den ESC in der Wiener Stadthalle live erleben möchten.

Ticket- und Service-Info

Eurovision Song Contest 2015, Tickets ab 15. Dezember um 9 Uhr bei Ö-Ticket, www.oeticket.com sowie Tel. 01/96096
oder die Wiener Stadthalle, www.stadthalle.com sowie Tel. 01/98100-480
und über die Ticketkassen der Wiener Stadthalle, Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien
http://songcontest.orf.at/

Casting-Shows für Österreich

Wer Österreich beim ESC2015 vertreten wird, wird bekanntlich in vier ORF-Hauptabdendshows bestimmt, die im Zeitraum zwischen dem 20. Februar und dem 13. März angesetzt sind. Für die Casting-Shows hat sich der ORF nach dem Vorbild von "Voice of Germany" die Unterstützung von Musikprofis geholt. Anna F., Nazar und The BossHoss werden den 16 Kandidaten sowohl als Coaches unter die Arme greifen als auch als Juroren gegenüber stehen.

Ob einer der 16 Kandidaten auch das Zeug hat, in die Fußstapfen von Conchita Wurst zu treten, bleibt abzuwarten. Um die Ehre, dabei zu sein rittern jedenfalls die Wienerin Celina Ann, die spanisch-deutsch-holländisch-indonesische Österreicherin Clara Blume, das Pop-Quartett Dawa, das oerbösterreichische Trio Folkshilfe, das schräge Ensemble Johann Sebastian Bass, die Wahlösterreicherin Kathi Kallauch, die Wiener Szene-Band Kommando Elefant, der Grazer Sänger Lemo, die Makemakes und die Mizgebonez, das Sextett Renato Unterberg, die Rapper Royal Kombo, das Damen-Trio The Su’sis, das Duo Tandem, die Gruope wo/Men und die Sängerin Zoe.

Weitere Infos zu den Kandidaten

Opernball - Maria Großbauer gibt Organisation ab

Maria Großbauer gibt nach dem vierten Opernball unter ihrer Regie die …

Interview

Kulturphilosoph Egginton: "Ein perfekter Teufelskreis"

Ein Interview mit dem US-Kulturphilosophen William Egginton rund um die …

Vinyl-Boom bringt Kult-Plattenspieler zurück

Der Markt für Vinyl-Schallplatten erlebt ein Revival. Davon profitieren …

ePaper Download: Das Ranking der 500 wichtigsten Künstler Österreichs