La Storia – Visionen der Geschichte Italiens

Zum 150. Jahr der Staatsgründung, des "Risorgimento" – der patriotischen Vereinigung 1861 zur heutigen Nation Italien – zeigt das österreichische Filmmuseum in der letzten Schau vor der Sommerpause 30 bekannte und weniger bekannte Positionen zur italienischen Geschichte. Neben kanonisierten Meisterwerken von Bertolucci, Paolo & Vittorio Taviani, Rossellini und Visconti, Scola et. alli, gilt es hierzulande selten gezeigte Klassiker von Cottafavi, Comencini, Petri und Bellocchio zu entdecken.

Wie sprach doch "Sonnenkönig" Bruno Kreisky einst so weise: "Lernen Sie Geschichte!"

-Marko Locatin

Bild oben: Elio Petris letztes Meisterwerk "Todo mondo", 1976, mit Marcello Mastroianni (li.), unten: "Rocco e i suoi fratelli", 1960, von Luchino Visconti; mit: Alain Delon, Claudia Cardinale

Programm und Information: www.filmmuseum.at

Leben

Vinyl-Boom bringt Kult-Plattenspieler zurück

Kultur & Style

ePaper Download: Das Ranking der 500 wichtigsten Künstler Österreichs

Kultur & Style

★ David Bowie: Starman, Waiting in the Sky★