Best of Britpop: Jake Bugg live in Wien

Best of Britpop: Jake Bugg live in Wien

Die britische Presse feiert ihn schon als neuen Mick Jagger. Doch die einzige Extravaganz, die sich der 19-jährige Jake Edwin Kennedy bislang leistet, ist sein Pseudonym: Jake Bugg.

Vor einigen Monaten im Wiener Flex am Donaukanal: Junger Mann – Debütalbum im Gepäck und Gitarre am Körper – nuschelt schüchtern einige Worte in Richtung Publikum und legt los. Man war ja auf klassisches Singer/Songwriter Material eingestellt, aber was da an stimmlicher Präsenz von der kleinen Bühne kam, war schon sehr ungewöhnlich. Das Wunderkind mit der reifen Stimme füllte nicht nur mühelos den Raum, seine sensibel vorgetragene Balladen berührten und der 'Gänsehautfaktor' bei den Zuhöreren war entsprechend hoch. Wer bei "Broken", dem besten Song des Abends, sein Herz nicht schneller pochen spürte, der hat wahrscheinlich keines. Das Publikum war begeistert – ein wunderbarer Abend.

In größerem Rahmen, im Wiener Gasometer, stellt Jake Bugg nun sein zweites Album vor. Altmeister Rick Rubin nahm Jake Bugg unter seine Fittiche und produzierte in seinem gleichnahmigen Studio in Malibu "Shangri La". Man darf gespannt sein, wie das neue Material live umgesetzt wird. Sicher ist: Auch diesen Raum wird der junge Brite mühelos bespielen.

Jake Bugg, Donnerstag, 5. Dezember, Gasometer Wien , www.oeticket.at

Leben

Vinyl-Boom bringt Kult-Plattenspieler zurück

Kultur & Style

ePaper Download: Das Ranking der 500 wichtigsten Künstler Österreichs

Kultur & Style

★ David Bowie: Starman, Waiting in the Sky★