Trend: Design-Hotels als zeitgemäße Antwort auf anonyme Bettenburgen

Traumziele für designverliebte Globetrotter: Ein Grazer Reiseveranstalter hat 123 Häuser im Programm, die dank ihrer Architektur und Ausstattung an sich schon die perfekten Reiseziele sind.

Das rustikal-puristische Berghotel Zedern Klang in Osttirol, der verspielte Palazzino Grassi in Venedig und das hypermoderne The Mira in Hongkong haben eines gemeinsam: Sie sind Teil der „Lifestylehotels“, einer internationalen Vereinigung von City- und Wellness-Hotels, die durch ihre ausgefallene Innenarchitektur und intelligente Gesamtkonzepte aus der uniformen Masse der Kettenhotels und Standardherbergen herausragen.

Thomas Holzleitner, Geschäftsführer und Eigentümer des Grazer Tourismusunternehmens Prime Time, hat bereits vor sieben Jahren die Marke „Lifestylehotels“ entwickelt. „Lifestylehotels sind Häuser, über die man keine Schablone legen kann, sondern die sich durch einen extrem hohen Designfaktor, Individualität und außergewöhnliche Ideen in der Raumgestaltung, aber auch beim Wellness- und Gourmetangebot auszeichnen“, sagt der Reiseprofi.

Ein wichtiges Kriterium ist dabei, dass die Häuser vorwiegend eigentümergeführt sind und nicht ein Designanhängsel einer international agierenden Hotelkette darstellen. Holzleitner: „Das spürbare Engagement der Eigentümer und ihre Präsenz vor Ort machen diese Häuser erst lebendig. Wir wollen ja keine Urlaube in Designmuseen vermitteln, sondern Wohlfühlaufenthalte an Orten, die sich in der jeweiligen Tourismusregion bereits als Hotspots etabliert haben. Die Eigentümer verkörpern auch die Philosophie, die hinter den jeweiligen Hotels steht.“

Gestaltung schlägt Lage

Bei vielen der im neuen „Lifestylehotels Book 7th Edition“ in üppiger Aufmachung präsentierten Hotels ist die besondere Gestaltung für das Publikum fast wichtiger als der Ort, an dem es sich befindet. Holzleitner: „Viele unserer Gäste wollen einfach ein lässiges Hotel genießen. Ob das am Achensee oder in Norditalien steht, ist dabei fast egal.“ Auch die Jahreszeiten sind kein entscheidender Faktor für das Buchen. „Der typische Lifestylehotel- Gast will seinen Urlaub vorwiegend im Hotel verbringen und hier das umfangreiche Angebot genießen“, weiß der Experte. Der Clou der neuesten Buchausgabe: Zu jedem Hotel gibt es den Best-Room-Tipp. Die hier extra genannten Suiten und De-luxe- Zimmer eignen sich perfekt für das stilgerechte Zelebrieren eines ganz besonderen Anlasses.

Zu buchen sind die insgesamt 123 Designhotels zentral über die Plattform www.lifestylehotels.net. Holzleitner bietet Bestpreisgarantie: „Wir gleichen jede Preisdifferenz zu besseren Angeboten aus.“

– Christian Neuhold

Body & Soul

Ali Mahlodji - der Whatchado Gründer als Überflieger

Body & Soul

Leo Hillinger - Ein wilder Hund auf der Siegerstraße

Slideshow

Technik

Die besten Actioncams der Saison