Besuch beim Winzer

Ob Weingut-Genuss-Tempel mit angeschlossener Spitzen-Gastronomie oder Edelwinzer, die Übernachtungsmöglichkeiten anbieten – Weinreisen liegen im Trend. FORMAT weiß, auf welchen Gütern man gut aufgehoben ist.

Weingenuss und Reiselust – aus diesen beiden Zutaten bilden immer mehr Winzer eine interessante Urlaubs-Cuvée. Gratis im Angebot enthalten ist auch eine Überprüfung des Gemeinplatzes „Am schönsten ist es, den Wein im Weinbaugebiet zu genießen, wo er entstanden ist“.

Möglichkeiten dafür gibt es jedenfalls genug, denn heimische Winzer sind in den letzten Jahren verstärkt dazu übergegangen, ihre Betriebe für Weintouristen aufzurüsten. Denn die Neugierde önologisch geschulter Gaumen verlangt ab und an auch danach, die Gegend kennen zu lernen, aus der das Tröpfchen, das einem so gut mundet, stammt. Abseits von Buschenschank oder schön inszenierten Weinverkostungen gehört es mittlerweile zum guten Ton, seinen Gästen regionale Delikatessen, Nobelgastronomie und vor allem Nächtigungsmöglichkeiten zu bieten. Ein Rundumservice für Genussmenschen also, die für Wochenenden ein lauschiges Hideaway suchen oder überhaupt gleich einen längeren Urlaub einplanen.

Genuss-Eldorado

Pioniere auf diesem Gebiet sind die südsteirischen Brüder Hannes und Heinz Sattler. Auf einem Hügel außerhalb von Gamlitz, mitten im Naturpark Südsteirisches Weinland, befindet sich das Anwesen der Sattlers. Vor 22 Jahren haben sich die beiden entschlossen, in direkter Riedennähe ein „ganzheitliches Genusszentrum“ aufzubauen. Nicht ohne Startschwierigkeiten, wie sich Zwei- Hauben- Koch Hannes Sattler erinnert: „Beim ersten Beratungsgespräch bei der Bank ist uns nahegelegt worden, mit den Bausparverträgen einen langen Urlaub zu machen.“ Der ökonomische Rat wurde in den Wind geschlagen, und man begann zu bauen. „Alles ist sofort ins Laufen gekommen und gut gegangen, im Jahr 2000 haben wir dann sogar umgebaut, und zu unserem Restaurant kam auch noch das Wirtshaus dazu“, erzählt Hannes Sattler. Seine Küche und die Weine von Bruder Heinz zählen mittlerweile zu den Genusshighlights und sind weit über die regionalen Grenzen der Südsteiermark hinaus bekannt.

Überhaupt ist die Südsteiermark für Weinreisende ein Eldorado. Mit dem Weinhof Kappel in Kitzeck im Sausal ist ein weiteres empfehlenswertes Hotel in dieser Region zu finden, das schon länger die Synergien zwischen gehobener Hotellerie und Weingut erkannt hat und Erlebnishallenbad und Meerwasserpool als nettes Asset anbietet. Und auch wer kulinarische Extravaganzen sucht, wird in der Region fündig. Etwa beim Weingut Krispel in Straden. Dort gibt es den berühmten Lardo-Speck vom Wollschwein, der als „Neusetzer“ Gourmets erfreut. Und da wäre auch noch der Kreuzwirt am Pössnitzberg, direkt neben dem Weingut Tscheppe gelegen. Weingut und Hotel gehören zum Genussimperium der Edelwinzer Erich und Walter Polz, die vor fünf Jahren Drei-Hauben- Koch Gerhard Fuchs als Küchenchef gewinnen konnten, der das Haus zu einer Top-Adresse in Österreich formte.

Regionalexpress

Ist man auf Spritz(er)tour, geht es aber auch etwas gediegener. Der burgenländische Spitzenwinzer Heinz Velich keltert in Apetlon am Neusiedler See in aller Ruhe international nachgefragte Weine – vor allem der Chardonnay brachte der Familie önologische Lorbeeren ein. Jetzt ist Heinz Velich auch unter die Hoteliers gegangen. Im Vorjahr hat er gemeinsam mit seiner Frau Sonja eines von drei alten Zollhäusern in der Nähe des Familienweinguts zu einem kleinen Bed-&-Breakfast-Hotel umgebaut. Ohne viel Werbung zu machen, ist die „Residenz Velich“ mit ihren fünf Zimmern innerhalb eines Jahres zum gut gebuchten Geheimtipp avanciert.

Vor allem, weil Besucher die Residenz gerne als Basislager für weitere regionale Erkundungen nützen. „Unsere Gäste schätzen vor allem Ruhe und Regionalität“, sagt Sonja Velich und erzählt nicht ganz ohne Stolz, dass einige auch kommen, um die Winzer und die Familie hinterm Wein kennen zu lernen.

– Herbert Hacker
Mitarbeit: Manfred Gram

Body & Soul

Ali Mahlodji - der Whatchado Gründer als Überflieger

Body & Soul

Leo Hillinger - Ein wilder Hund auf der Siegerstraße

Slideshow

Technik

Die besten Actioncams der Saison