Willkommen im Club: Wo Wien drinnen und draußen feiert

Ob der Tag bei einem After-Work-Drink zu Beats ausklingt, bis in den Morgen hinein abgetanzt wird oder man sich einfach zur Weinverkostung trifft - Wiens Clubszene präsentiert sich vielfältig wie nie. Ein Überblick über die wichtigsten Locations, die besten Clubs und die spannendsten Open-Air-Veranstalter in diesem Sommer.

Mitten im MuseumsQuartier, wo sich untertags Museumsbesucher bei Kaffee und Strudel von Schiele und Klimt erholen, hat sich das Café Leopold nachts zur zentralen Anlaufstelle für Bass und Beats in Wien entwickelt. Hip-Hop, Electro und Electro Swing sind hier zu Hause. Zwei Floors sorgen für Abwechslung, ebenso raumfüllende Visuals. Die Schlange ist oft lang und noch dazu echt. Das Publikum kann aufgemascherlt und älter sein, fällt aber angenehm vielfältig aus.

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Was den Österreichern ihr Christstollen ist den Italienern ihr Panettone …

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Süß, aber weder bio noch fair: Nikolo-Schokolade schneidet im …

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test

Essen per Mausklick. Frisches Brot morgens an die Tür, ein Bio-Obst-Kistl …

Die Rennaissance alter Schweinerassen

Mangalitza, Duroc, Turopolje: Die Renaissance alter Schweinerassen hat …