Pulver-Alkohol: Der Rausch aus dem Tütchen

Pulver-Alkohol: Der Rausch aus dem Tütchen

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten kommt der Drink bald aus dem Tütchen: Pulver ins Glas, Wasser dazu und fertig ist der Cocktail. Obwohl sich Erfinder Mark Phillips noch mit den zuständigen Behörden um eine Zulassung herumschlägt, will er die berauschenden Pulver bereits heuer im Herbst auf den Markt bringen.

Instant-Mojito, Fertig-Wodka und ein Getränk namens Powderita. Der Amerikaner Mark Phillips hat ein Verfahren ausgetüftelt, Alkohol in Pulverform herzustellen. Das Hochprozentige wird in kleine Tütchen zu rund 28 Gramm verpackt und passt in eine Hosentasche.

Sechs verschiedene Geschmacksvarianten bietet das Unternehmen Lipsmark an: Wodka oder Rum, welche mit Mixgetränken wie Orangensaft oder Cola zu Longdrinks verrührt werden können. Zu Margarita, Mojito, Cosmopolitan und Lemon Drop müssen Cocktail-Liebhaber nur noch etwas Wasser hinzufügen.

Probleme bei der Zulassung

In den USA sorgte die Meldung bereits für mediale Aufmerksamkeit. Zwar berichteten einige US-Medien, Phillips habe bereits die Zulassung für sein Branntwein-Pulver, doch es gibt immer noch Probleme mit der zuständigen Behörde Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau (TBB). Dabei geht es vor allem um die Menge an pulverisiertem Alkohol, der in den Tütchen abgepackt wird.


Bild: Palcohol/Bevlaw.com

Auf der Website von Palcohol wird davor gewarnt, das Pulver zu schnupfen. Mark Phillips zufolge, der ein sehr sportlicher Typ sein soll, hat er das Pulver erfunden, weil er sich nach langen Bike-Touren oder Wanderungen einen Drink genehmigen und keine schweren Flaschen herumschleppen wollte.

Pulver-Alkohol soll noch im Herbst auf den amerikanischen Markt kommen

In den USA wird der Pulver-Alkohol wohl hauptsächlich trinkfreudige Jugendliche ansprechen. Die Tütchen lassen sich problemlos auf Festivals oder Sportveranstaltungen hinein schmuggeln.

Legen ihm die amerikanischen Zulassungsbehörden nicht noch mehr Steine in den Weg, soll das hochprozentige Pulver noch heuer im Herbst in amerikanischen Läden verkauft werden.

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test