Open Kitchen: Zu Gast in der eigenen Küche

Open Kitchen: Zu Gast in der eigenen Küche

Gemeinsam kochen, Rezepte austauschen, Kosten teilen: Die Online-Koch-Community Open Kitchen bringt Hobby-Köche und Kulinarik-Fans zusammen. Rund 1.100 Mitglieder sind derzeit auf der Plattform angemeldet, das Konzept soll auf ganz Österreich ausgedehnt werden.

Der Kühlschrank ist leer, man hat vergessen, einzukaufen. Jeder kennt das Problem. Am besten lädt man sich Gäste ein, die die Zutaten mitbringen - und einen sogar noch bekochen.

Auf der Online-Community Open Kitchen ist genau das möglich. Das Konzept basiert darauf, dass man sich als Gastgeber anmeldet und seine Küche für Fremde zur Verfügung stellt. Interessierte können sich für das Koch-Event bewerben, der Host wählt aus, mit wem er speisen möchte. Zwischen vier bis sechs Personen sind ideal, sagt Vinzenz Weber, Initiator der Plattform Open Kitchen.


Thinkstock/Liv Friis-Larsen

Sozialer Charakter der Plattform im Vordergrund

Das Motto des Gastgebers, etwa "Italienischer Abend", gibt die kulinarische Richtung vor, in der sich das Dinner bewegt. Alle Zutaten und die Getränke bringen die Gäste mit. So muss sich der Gastgeber auch nicht in Unkosten stürzen.

Der soziale Charakter der Website steht im Vordergrund. Es wird gemeinsam gekocht, Rezepte können ausgetauscht und Freundschaften geschlossen werden. Neben privaten Wohnungen wird auch in Küchen von Lokalen gekocht.

Registrierung ist kostenlos

Die Registrierung auf der Website Open Kitchen ist kostenlos , die Anmeldung erfolgt via Facebook, Google+ oder Email. Bisher sind rund 1.100 Österreicher auf der Koch-Plattform angemeldet. Ziel von Weber ist es, die Seite in anderen österreichischen Städten wie Linz, Graz, Salzburg oder Bregenz zu etablieren bzw. weltweit ein Netzwerk á la Couchsurfing aufzubauen.

Finanziert hat sich Open Kitchen über die Crowdfunding-Plattform Startnext. Mehr als 6.000 Euro haben Weber und seine Partner so für ihr Projekt gewinnen können. Crowdfunding ist eine neue Form der Finanzierung, mit der junge Start-up-Unternehmen ihr Startkapital über das Internet einsammeln.

Open Kitchen wurde bereits 2009 von Vinzenz Weber initiiert. In seiner eigenen Küche fanden die ersten Koch-Events statt. In den vergangenen drei Jahren veranstaltete er zusammen mit Erwin Haas und Ginger van der Swart mehr als 50 Veranstaltungen in privaten und öffentlichen Küchen.

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test