Lokalkritik: "Zur Eisernen Zeit" in Wien

Lokalkritik: "Zur Eisernen Zeit" in Wien

Naschmarkt-Flair für Hartgesottene. Alles, was mit dem Begriff "modern“ in Verbindung gebracht wird, ist an diesem gastronomischen Urgestein spurlos vorbeigegangen. Wer hier hereinschneit, begeht eine Zeitreise zurück ins Mittelalter der Wiener Beislkultur.

Das wäre an und für sich noch keine Notiz wert. Doch seit einigen Wochen steht dort ein Koch am Herd, den man in so einem Etablissement nicht vermuten würde: Thomas Wohlfarter ist zuletzt im Amarantis überaus positiv aufgefallen. Dass das Amarantis dennoch dichtmachen musste, kann unmöglich an ihm gelegen haben, Wohlfarter sorgte dort für eine der besten mediterranen Küchen der Stadt.

Jetzt beweist er, dass er auch die Wiener Küche zu beleben imstande ist. Was er dort servieren lässt, ist zwar vordergründig nicht sonderlich spektakulär, aber von ausgesuchter Qualität. Wiener Küche in Bestform mit Topprodukten - wie dem herrlichen Thum-Schinken oder Fleisch vom Edelmetzger Manfred Höllerschmid.

Von dem stammen auch die sagenhaft guten Chilikäsekrainer mit Zwiebelsenf, die in der Eisenpfanne serviert werden. Sauer marinierter Kalbskopf, Hausbrot mit Eierspeis oder Saftgulasch sind die Eckpfeiler der Vorspeisenauswahl. Unter den Hauptspeisen: ein großartiges Backhendl mit Rahmgurkensalat, gebackene Champignons mit Remoulade oder Specklinsen im Pfandl mit Semmelknödel. Perfekt auch das Schulterscherzl mit Cremespinat.

Und als Nachspeise Palatschinken mit Marillenmarmelade vom Staud oder ein grenzgenialer Mohr im Hemd. Eine Süßspeise, deren Bezeichnung vielleicht nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit ist, aber das ist in diesem Lokal so ziemlich jedem wurscht. Insgesamt ein Prachtbeisl. Hoffentlich hält man daran eisern fest.

NAME: Zur Eisernen Zeit
ADRESSE: 1060 Wien, Naschmarkt 313-316
TELEFON: 01/587 03 31
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo.-Mi. 10-24, Do.-Sa. 9-24 Uhr
PREIS: Vorspeise bis 9 Euro, Hauptspeise bis 15,90 Euro
WEB: www.zureisernenzeit.at

Bild: Herbert Hacker/René Prohaska Herbert Hacker

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test