Lokalkritik: "Ice Q" am Gaislachkogel in Sölden

Lokalkritik: "Ice Q" am Gaislachkogel in Sölden

Höher geht’s wohl nicht. Das im Dezember des Vorjahres eröffnete Alpin-Restaurant "Ice Q“ ragt immerhin auf 3.042 Meter Seehöhe von einer Felskante hervor. Ein ziemlich spektakuläres Bauwerk, fast zur Gänze aus Glas.

Wer tagsüber das "Ice Q“ direkt bei der Bergstation Gaislachkogel betritt, kann sich über eine sagenhafte Aussicht freuen. Eine bessere Sicht auf die Tiroler Bergwelt wird man nur schwer finden. Wer allerdings am Abend hereinschneit - einmal in der Woche am Mittwoch wird für ein feines Dinner aufgekocht - der sieht leider gar nichts. Dazu ist es einfach zu hoch. Man schaut dann praktisch ins Schwarze.

Das Ice Q ist ein reines Prestigeprojekt, die Investoren haben dafür immerhin 4,5 Millionen Euro locker gemacht. Allein der Betrieb der Gondeln zur Beförderung der Gäste verschlingt Unsummen.

Ein Restaurant in derart lichten Höhen ist aber auch für die Köche eine extreme Herausforderung. So beginnt etwa das Wasser bereits bei 85 Grad zu sieden und auch die Brattemperaturen sind so ganz anders als im Tal. Zu allem Überdruss sind auch nicht alle Weine für diese Extremlage geeignet, weshalb der Restaurantleiter sich in mühevoller Kleinarbeit duch hunderte Flaschen durchkosten musste. Selbst teure Rotweine entwickeln sich nach dem Öffnen der Flasche durch den mangelnden Sauerstoff mitunter zu einer müden Brühe.

Die Menü-Folge am Abend nennt Küchenchef Harald Rindler - er hat bei Johann Lafer gelernt - "im Glanz der Sterne“. Da wird dann ein zartes Milchkalb mit Schafsmilchjoghurt, Quitten und Estragon serviert, gefolgt von bissfesten Schwarzwurzeln mit Bratäpfeln und schwarzen Trüffeln, dazwischen Tiroler Laxn mit Grammeln, rotem Rübenfond und als Hauptgang eine Bauernente mit Rotkraut und Süßkartoffeln. All das kommt in annehmbarer Qualität zu Tisch, wirklich berauschend ist dabei aber kaum etwas. Dafür war man aber hoch oben.

NAME: Ice Q
ADRESSE: 6450 Sölden, Bergstation Gaislachkogel
TELEFON: 0664 96 09 368
ÖFFNUNGSZEITEN: tgl. 11-16 Uhr
PREIS: jeden Mittwoch Dinner: Menü € 98,-
WEB: www.soelden.com/iceq

Bild: Herbert Hacker/René Prohaska Herbert Hacker

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test