Lokalkritik: "Hans im Glück“ in Wien

Lokalkritik: "Hans im Glück“ in Wien

Glück ist, wenn man ein Wirtshaus besucht, wie es einst das Gasthaus "Zum weißen Tiger“ im zweiten Bezirk war. Ein Beisl mit guter Wiener Küche. Pech ist, wenn es das Lokal plötzlich nicht mehr gibt. Einfach schade.

Im Herbst des Vorjahres wurde der weiße Tiger übernommen. Neue Leute, andere Küche, anderes Ambiente. Der neue Name: "Hans im Glück“.

Aus der Website des Lokals geht hervor, dass ein Österreicher und drei Spanier den weißen Tiger übernommen haben und jetzt den Gästen eine andalusische Küche mit ein paar österreichischen Gerichten vorsetzen. Das klingt originell.

Das Lokal ist nüchtern eingerichtet und verströmt den Charme einer Studentenkantine. Auch an eine Kinderecke wurde gedacht, damit auch wirklich alle glücklich sind. Ein echtes Bobo-Lokal für Fair-Trade-Sympathisanten und Wollmützenträger. Wahrscheinlich sind die meisten mit dem Fahrrad da. Und das im Winter.

Wer Pulpo à la Gallega bestellt, hat zumindest an diesem Abend eindeutig Pech gehabt. Denn das Gericht ist aus. Zum Glück gibt es eine Alternative: Spießchen mit Schweinefleisch. Doch das Fleisch ist innen roh und zäh wie eine Ledertasche, Prädikat "unessbar“. Der Koch lässt sich entschuldigen und lädt auf eine Tasse Kaffee ein. Man lehnt das großzügige Angebot dankend ab.

Glück ist, wenn zumindest die Calamares fritos einigermaßen genießbar sind, denn der "Hans-im-Glück-Burger“ ist es nicht. Die Pommes öd, das Fleisch wie bei den Spießchen.

Pech auch, dass die spanische Schnitzelrolle unter der Bezeichnung "Flamenquin“ in der Rangliste der missglückten Speisen ganz oben rangiert. Die Röstzwiebelkartoffeln leiden an Altersschwäche, die Schnitzelrollen sind hart wie Gummiknüppel.

Glück ist auch, wenn man in diesem Lokal auf die Nachspeise verzichtet, denn wer will schon das Pech haben, dass der Magen zum Schluss völlig verstimmt ist.

NAME: Hans im Glück
ADRESSE: 1020 Wien, Schmelzgasse 9
TELEFON: 01 9681723
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo. bis Fr. 11.30-14.30, 17.30-23, Sa., So. 11-23 Uhr
PREIS: Vorspeisen bis 10, Hauptspeisen bis 14 Euro
WEB: www.hans-imglueck.at

Bild: Herbert Hacker/René Prohaska Herbert Hacker

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test