Lokalkritik: "Dom Beisl" in Wien

Lokalkritik: "Dom Beisl" in Wien

Harald Riedl kocht im Wiener „Dom Beisl“, gleich hinter dem Stephansdom, schon seit einiger Zeit. Erst kürzlich hat er in verschiedenen Restaurantführern großes Lob erhalten. Völlig zu Recht, denn Riedl ist ein ausgezeichneter Herdkünstler.

Mit einer schon fast an Sturheit grenzenden Konsequenz verfolgt er einen Küchenstil im Grenzland zwischen französischer und österreichischer Küche. Inzwischen wird Riedl im Service von einem Mann unterstützt, der auf seinem Gebiet ebenfalls Herausragendes leistet: Hermann Botolen ist einer der besten Sommeliers des Landes.

Vielen Feinschmeckern ist Botolen noch aus der Zeit im Meinl am Graben in Erinnerung. Damals stand dort Joachim Gradwohl in der Küche, Gradwohl und Botolen galten jahrelang als unübertroffenes Duo, jeder ein Meister auf seinem Gebiet.

Botolen beherrscht das Weingenre in all seinen Facetten, egal ob es um die großen und bekannten Kreszenzen der berühmtesten Produzenten der Welt geht, oder um unbekanntere Weine abseits der önologischen Trampelpfade. Er ist einer, der im internationalen Weinbau die Reben wachsen hört. Und so knüpft jetzt das Duo im Dom Beisl dort an, wo Gradwohl und Botolen im Meinl vor Jahren aufgehört haben.

Was aus der Küche kommt, ist zumeist großartig. Gefüllte Calamari mit Safranfenchel und Sepia Marshmallows. Ein grandioser Kalbskopf mit Zunge oder ein gebackenes Ei mit Beef Tatar und Avocados. Als Hauptgericht ein Fasan im Römertopf geschmort für zwei Personen in zwei Gängen. Mag sein, dass der erste Gang davon ein wenig trocken gerät, der zweite Gang aber erweist sich als hinreißend.

Was Botolen dazu empfiehlt, wollen wir hier gar nicht verraten, denn das hängt nicht zuletzt auch von den Vorlieben des Gastes ab. Sagen Sie ihm einfach, in welche Richtung es gehen soll und was es kosten darf.

NAME: Dom Beisl
ADRESSE: 1010 Wien, Schulerstraße 4
TELEFON: 01/585 62 62
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo.–Fr. 11.30–23 Uhr
PREIS: Vorspeisen bis 19,50, Hauptspeisen bis 29 Euro
WEB: http://www.dombeisl.at/

Bild: Herbert Hacker/René Prohaska Herbert Hacker

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test