Gipfel der Genüsse: Die höchst gelegenen Gourmetrestaurants Österreichs

Gipfel der Genüsse: Die höchst gelegenen Gourmetrestaurants Österreichs

Frische Bergluft macht Appetit. Hoch oben in den Gipfeln findet man nicht nur Gröstl und Hausmannskost. Auch Spitzenköche haben die Magie der Berge für sich entdeckt.

Zwischen Eis und Felsen liegt das Schaufelspitz am Stubaier Gletscher auf knapp 3000 Meter Höhe und ist damit das am höchsten gelegene Gourmetrestaurant in Österreich. Küchenchef David Kostner erkochte sich beim heurigen Gault Millau Ranking eine Haube.

Umgeben von den Gipfeln von Patteriol, Saumspitze und Valluga thront auf der Bergstation der Galzigbahn die Verwallstube. 2085 Meter über dem Meeresspiegel kochte Küchenchef Bernhard Neuhold schon für den russischen Präsidenten Wladimir Putin oder Caroline von Monaco. Der Fisch, den Neuhold in seiner Haubenhütte zubereitet kommt übrigens frisch vom Pariser Fischmarkt.

Der erst 24-jährige Vorarlberger Christoph Marte zaubert auf 1717 Metern Köstlichkeiten aus der Ente. Auf nur vier Tischen genießen die Gäste im Hotel Albona Nova etwa als Tee servierte Entenbouillon mit Erdnussschaum und süßsaurer Knusperente im Tempurateig. Das war den Gault Millau-Testern zwei Hauben und 15 Punkte wert.

Auf 1500 Meter kann man sich im Restaurant Alexander in Hochfügen im Zillertal etwa Steinbutt mit Roten Rüben in Champagner schmecken lassen. Das Restaurant von Alexander Fankhauser im familieneigenen Hotel Lamark wurde mit drei Hauben sowie einem Stern von Michelin ausgezeichnet. 2005 wählte man den bekannten Fernsehkoch zu „Österreichs Koch des Jahres“.

Klicken Sie hier zur Slideshow: "Österreichs Genuss-Gipfel"

Drei Hauben und 18 von 20 Punkten heimste Küchenchef Thosten Probost heuer von Gault Millau ein. Das Á-la-carte-Restaurant Griggeler Stuba in Lech am Arlberg liegt auf rund 1444 Meter. Im März kürte der Falstaff Gourmet Club das Lokal außerdem zum "Besten Restaurant in Vorarlberg".

Zu den besten Restaurants Österreichs gehört auch die Schlossherrnstube in Ischgl auf 1377 Metern. Küchenchef Gunther Döberl wurde heuer mit drei Hauben ausgezeichnet. Feinspitze können zwischen vier, sechs oder acht Gängen wählen.

Auf 1123 Metern liegt das von Josef und Maria Steffner seit 2007 geführte Mesnerhaus. Seither schaffen sie es regelmäßig unter die Top-Restaurants des Landes. Für Lungauer Forelle als Matjes mit Kaviar, Kren und Cox-Orange gab es heuer drei Hauben und 17 Punkte.

Heimatliebe findet man in Tirol: Im Nobelskiort Kitzbühel auf 762 Metern befindet sich das Restaurant Heimatliebe. Küchenchef Andreas Senn verdiente sich unter anderem als Sous Chef unter Roland Trettl und Eckart Witzigmann die Sporen. 2013 darf sich Senn mit drei Hauben schmücken.

Das Interalpenhotel in Telfs (633 Meter) ist das erste Fünf-Sterne-Superior-Hotel Tirols. Da wundert es nicht, wenn sich auch das Restaurant um Küchenchef Christoph Zangerl und sein Team mit zwei Hauben schmücken darf.

Leben

Österreicher fahren auf italienischen Panettone ab

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Schoko-Nikolo fallen im Greenpeace-Test durch

Leben

Jetzt wird Geliefert: Online-Supermärkte im Test