Emittentengipfel in Wien: 200 Gäste feierten das 20-jährige Bestehen des Aktienforums

Im Haus der Industrie wurden Ideen für den Finanzplatz Österreich diskutiert.

Am Vorabend des G-20-Gipfels in London luden Aktienforum-Präsident Hellmut Longin und Geschäftsführer Markus Fichtinger die Spitzen des österreichischen Kapitalmarktes und die Vorstandsmitglieder des EU-Verbands EuropeanIssuers zum Galadiner ins Haus der Industrie. Gemeinsam mit IV-Präsident Veit Sorger und EuropeanIssuers-Chairman Jacques Schraven feierten 200 Gäste das 20-jährige Bestehen des Aktienforums, des Verbands der börsennotierten Unternehmen. Unter dem Motto „20 Ideen für den Finanzplatz Österreich“ wurden Strategien für die Überwindung der Finanzkrise und zur Stärkung des Finanzplatzes Wien im globalen Wettbewerb präsentiert und diskutiert. Mit dabei: Claus Raidl (Böhler-Uddeholm), Robert Ottel (voestalpine), Hanno Bästlein (Constantia), Burkhard Hofer , Rudolf Gruber (beide EVN), Andreas Ludwig (Zumtobel), Johann Kowar (conwert), Michael Gröller (Mayr-Melnhof), Börsevorstand Heinz Schaller , Johannes Attems (OeKB), Martin Grüll (Raiffeisen International), Stefan Zapotocky (Bast AG), Fritz Mostböck (Erste Bank), Rüdiger von Rosen (Deutsches Aktieninstitut), John Pierce (britische QCA), Generalsekretärin Dorien Fransens , Klaus Ortner , Robert Kremlicka (A.T. Kearney), Florian Khol und Tibor Fabian (beide Binder Grösswang).

Im Bild (v. l.): Jacques Schraven (Präsident des NL-Arbeit-geberverbandes), Veit Sorger (IV), Hellmut Longin, Markus Fichtinger (beide Aktienforum).

Von Gabriela Schnabel

Promi-Nachtriesentorlauf am Semmering
 

biz-talk

Ski Heil: Sport zum Quadrat und Partystimmung

Wirtschaft und Politik schlaflos in Kitzbühel bei Sport & Party-Nächten
 

biz-talk

Heiße Nächte, Siege, Charity & Partys

x
 

biz-talk

x