Alpbach-Auftakt der Wirtschaft: Telekom Austria forderte mehr Breitband für alle

Telekom Austria lud gemeinsam mit dem WIFO in Alpbach zur Breitband-Diskussion.

Unter dem Motto „Mehr Breitbandinfrastruktur für Österreich“ lud Telekom-CEO Hannes Ametsreiter anlässlich der Eröffnung der Alpbacher Wirtschaftsgespräche in das Lokal „wine and dine“. Es kamen mehr als 100 Gäste, die das kleine, aber feine Restaurant fast zum Platzen brachten. Erst zu später Stunde wurde zum traditionellen Empfang von Ewald Novotny und der Nationalbank in den Böglerhof gewechselt.

Wirtschafts- und Politik-Granden
Unter den Breitbandinteressierten: WIFO-Chef Karl Aiginger, RTR-Chef Georg Serentschy, die Kommunikationsprofis Christian Ebner, Strabag, Ulrike Rauch-Keschmann, Österreich Werbung, und Michael Wimmer, ÖBB, Siemens-Generalin Brigitte Ederer, Rewe-Manager Werner Wutscher, Hotelier Christian Harisch, FMA-Bankenhüter Kurt Pribil, Dietmar Appeltauer, Nokia Siemens, Harald Himmer, Alcatel-Lucent, Margarete Schramböck, NextiraOne, Karl Sevelda, RZB, Petra Jenner, Microsoft, Martin Ohneberg, Soravia Group, Josef Halbmayr, ÖBB, Erhard Busek, Forum Alpbach, Veit Sorger, Industriellenvereinigung, Renate Brauner, Vizebürgermeisterin Wien, Hannes Ametsreiter, Telekom Austria Group, Christian Switak, Landesrat in ­Tirol, ­Walter Goldenits, Telekom Austria, Johann ­Pichler, Mobilkom Austria, Elisabeth Mattes, ­Michael Fischer (beide Telekom Austria).

Von Gabriela Schnabel

Im Bild (v. l.): Busek, Alpbach, Sorger, IV, Brauner, Vize-Bürgermeisterin Wien, Ametsreiter, A1.

Promi-Nachtriesentorlauf am Semmering
 

biz-talk

Ski Heil: Sport zum Quadrat und Partystimmung

Wirtschaft und Politik schlaflos in Kitzbühel bei Sport & Party-Nächten
 

biz-talk

Heiße Nächte, Siege, Charity & Partys

x
 

biz-talk

x