Porsche 911 Turbo: Das neue Alphatier

Porsche 911 Turbo: Das neue Alphatier

Der neue Porsche 911 Turbo startet bei 190.990 Euro, der Turbo S bei 228.690 Euro.

3,1 Sekunden von Null auf 100 km/h. Ein solcher Wert geht echten Sportwagenfans durch Mark und Bein. Porsche hat den neuen 911 Turbo und 911 Turbo S schließlich kompromisslos auf Leistung getrimmt. Kein Wunder, krönen die Turbo-Modelle traditionsgemäß doch die wichtigste Sportwagen-Baureihe aus Zuffenhausen. Auch andere Daten des Turbo-Elfer haben es in sich: So kommen erstmals 520 PS respektive 560 PS zum Einsatz. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 315 bzw. 318 km/h.

Bit-Turbo-Raktete mit bis zu 710 Newtonmeter Drehmoment

Dabei bleibt es dem Fahrer überlassen, wie scharf er die 3,8-Liter-Biturbo-Rakete mit Boxermotor, Benzin-Direkteinspritzung und doppelter Turboaufladung aus Zuffenhausen stellt. Sind schon die 660 Newtonmeter maximales Drehmoment beim Turbo eigentlich ausreichend, sind es beim Turbo S gar 710 Nm.

Turbo erstmals mit Allrad

Zentrales Element ist jedoch der neue Allradantrieb, der im 911 Turbo zum ersten Mal zum Einsatz kommt. "Wir haben verschiedene Systeme getestet und uns bewusst wieder für die Lamellenkupplung entschieden", erklärt Thomas Krickelberg, Projektleiter Antrieb Porsche 911. Allerdings wird die Kupplung jetzt elektrohydraulisch betätigt und reagiert damit noch schneller auf verschiedene Fahrzustände. Außerdem können nun 450 Newtonmeter Drehmoment auf die Vorderachse geleitet werden. Das sind 50 Newtonmeter mehr als beim Vorgänger. Ebenfalls in der Sportflunder enthalten: Aktiver Hinterachslenkung, adaptiver Aerodynamik und Voll-LED-Scheinwerfer.

Wer mit dem teuren Turbo S unterwegs ist, hat 20-Zoll große Räder, Keramikbremsen, Wankausgleich und das Sport-Chrono-Paket mit an Bord. Zudem gibt es Voll-LED Scheinwerfer im Bug.
Der Kraftstoffverbrauch des Turbo von 9,7 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Seine Weltpremiere feiert der Turbo im September 2013 auf der IAA in Frankfurt.

Seit 1974 wurden 87.000 Exemplare verkauft

Seit 1974 ist der Porsche 911 Turbo das Alphatier unter den Sportwagen aus Stuttgart. In bisher sieben Generationen 911 Turbo wurden mehr als 87.000 Exemplare verkaufte.

Der Porsche 911 Turbo trat damals mit einem 3-Liter-Sechszylinder-Boxer an, der es dank eines Abgasturboladers auf 260 PS Leistung auf 5.500 Umdrehungen pro Minute brachte. Der Basis-911 verfügte zu dieser Zeit über gerade einmal über 150 PS. Mit dieser Ausstattung beschleunigte der Turbo in sechs Sekunden von Null auf Hundert. Da das damalige Fünfgang-Getriebe des 911 dem gewaltigen Drehmoment von 329 Newtonmeter nicht gewachsen war, musste der Turbo mit vier Gängen auskommen.

Preis startet bei 190.990 Euro

Die Markteinführung des neuen Porsche 911 Turbo und Turbo S erfolgt in Österreich ab Anfang Oktober 2013 bei allen Porsche Zentren Österreichs. Den Turbo gibt es ab 190.990 Euro, den Turbo S ab 228.690 Euro. Zusätzliche Ausstattungshighlights wie Abstandsregeltempostat, LED Hauptscheinwerfer, elektrisches Schiebedach und dynamisches Chassis Controlsystem, High-End Surround Sound-System kosten alleine insgesamt rund 17.500 Euro extra.

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse