Mercedes CLA 45 AMG: Neuer Turboschlitten mit 360 PS

Mercedes CLA 45 AMG: Neuer Turboschlitten mit 360 PS

Mercedes CLA 45 AMG ist ein 360-PS-Geschoß und schafft Sportwagen-ähnliche Leistungswerte. Er legt den Sprint von 0 auf 100 in 4,6 Sekunden hin. Laut Mercedes liegt der Verbrauch bei 6,8 Liter. Verkaufsstart ist im September 2013.

Sie können sich das schnittige viertürigen Mercedes Coupé CLS 63 AMG mit 557 PS mit mindestens 138.850 Euro nicht leisten? Kein Problem: Künftig gibt es eine etwas kleinere, aber auch günstigere Version davon. Den Mercedes CLA 45 AMG mit 360 PS. Die Preise stehen zwar noch nicht fest. Zur Orientierung: Der aktuell teuerste CLA mit 211 PS - ohne die Leistungen der Mercedes-Sportwagenschmiede AMG - startet derzeit bei 40.780 Euro

Geniale Kombination aus hohem Leistungs- und Drehmoment

Mercedes schafft mit dem neuen Turbomotor, der eine Höchstleistung von 360 PS erreicht und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmeter, den stärksten Serien-Vierzylinder der Welt. Die Kombination aus hohen Leistungs- und Drehmomentwerten und Performance-orientiertem AMG 4MATIC-Allradantrieb verleiht dem CLA 45 AMG Sportwagen-ähnliche Fahrleistungen. Bei einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,6 Sekunden geht beim Performance-Coupé richtig die Post ab. Die Höchstgeschwindigkeit ist jedoch mit 250 km/h elektronisch begrenzt.

Eine Kombination aus Mehrfacheinspritzung und Mehrfachfunkenzündung
verbessert die Kraftstoffausnutzung und steigert den thermodynamischen Wirkungsgrad deutlich, was zu geringen Abgas-Emissionen führt.

Spezieller Abgasturbolader bringt kleinen Motor auf Touren

Beim kleinvolumigen Turbomotoren holt Mercedes-AMG durch den Einsatz eines Twinscroll- Abgasturboladers das Maximum an Leistung heraus. Der Ladedruckaufbau geschieht dank dieser speziellen Technik spontaner. Auch die Nutzung des Abgasgegendrucks, der Abgastemperatur und des Abgasimpulses wirken sich positiv aus, weshalb der Drehmomentaufbau bereits bei niedrigen Drehzahlen schneller erfolgt.

Sonorer Sound dank automatischer Abgasklappe

Ein weiteres AMG-Gadget: Eine automatisch gesteuerte Sportabgasklappe. Diese vom SLK 55 AMG bekannte Technik
löst den Zielkonflikt aus erlebbarer Dynamik und Mercedes-typischer
Langstreckentauglichkeit. Die Klappe wird je nach Leistungswunsch des
Fahrers, Lastzustand und Motordrehzahl stufenlos betätigt. Aus der AMG Sport-Abgasanlage im Doppelendrohr-Design entweicht insbesondere beim kräftigen Beschleunigen ein sonorer Motorsound.

Neue exklusive Montagelinie

Wie alle Acht- und Zwölfzylindermotoren bei Mercedes wird auch der neue AMG Vierzylinder-Turbomotor in reiner Handarbeit nach der traditionellen AMG Philosophie „one man, one engine“ montiert. In der Mercedes-Benz Motorproduktionsstätte MDC Power in Kölleda – dort wo sämtliche BlueDIRECT Vierzylinder-Triebwerke für die A- und B-Klasse Modelle entstehen – wurde für den neuen AMG Motor eine exklusive Montagelinie eingerichtet.

Motor kriegt Unterschrift des verantwortlichen Monteurs

Charakteristisches Merkmal der „one man, one engine“-Fertigung ist die
AMG Motorplakette mit Unterschrift des verantwortlichen Motorenmonteurs. Die AMG Motorplakette ist nicht nur ein AMG-typisches Merkmal höchster Fertigungsqualität, sondern auch ein Hinweis auf die unvergleichliche DNA der Performance-Marke von Mercedes-Benz.

Das Doppelkupplungsgetriebe des CLA 45 AMG verfügt über sieben Gänge, drei Fahrprogramme, eine Zwischengasfunktion und RACE START für bestmögliche Beschleunigungswerte. Zu den Stärken des AMG DCT-Sportgetriebes zählen die spontanen Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung.

Schaltzeiten wie beim Supersportwagen SLS AMG GT

Beim „Kurzzeit-M-Programm" kann der Fahrer in den Modi „C“
und „S“ durch einmaliges Betätigen am „up“- oder „down“- Schaltpaddle das manuelle Fahrprogramm „M“ aktivieren, ohne eine Hand vom Lenkrad nehmen zu müssen. Im Kurzzeit-M-Programm gibt es automatische Hochschaltvorgänge beim Erreichen der Drehzahlbegrenzung. So soll sich der Fahrer voll und ganz auf das Fahren konzentrieren können. Die Schaltzeiten im manuellen Modus „M“ und im Sportprogramm „S“ liegen auf ähnlich sportlichem Niveau wie die des Supersportwagens SLS AMG GT.

Im Modus „C“ (Controlled Efficiency) unterstützen weich ausgelegte Getriebe- und Motorkennlinien eine komfort und verbrauchsbetonte Fahrweise. Außerdem ist im „C“-Modus die ECO Start-Stopp-Funktion aktiviert.

Exklusiver Kurvendynamik-Assistent

Eine Besonderheit ist das Zusammenspiel des AMG Allradantriebs
4MATIC mit dem 3-Stufen-ESP und dem ESPKurvendynamik-Assistenten.
Mithilfe der drei von Mercedes entwickelten ESP-Stufen kann der Fahrer die Dynamik des CLA 45 AMG individuell auf Knopfdruck variieren. Das sicherheitsbetonte Fahrprogramm in „ESP ON“ unterstützt den Fahrer mit einem neutralen Fahrverhalten. Bei beginnendem instabilem Fahrzustand erfolgt ein Bremseneingriff an einem oder mehreren Rädern sowie eine Rücknahme des Motormoments.

Höhere Kurvengeschwindigkeit durch steifere Lager

In der unteren Lenkerebene kommen neu entwickelte und steifere Lager zum Einsatz – sie sorgen für ein agileres Einlenkverhalten sowie eine präzisere und direktere Rückmeldung von der Fahrbahn. Außerdem führen die steiferen Lager zu einer höheren Sturzsteifigkeit, was höhere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht.

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse