Jaguar F-TYPE wird zum Hollywood-Star

Jaguar F-TYPE wird zum Hollywood-Star

Jaguar prägte den Zweisitzer-Sportwagen-Markt mit Modellen wie den legendären C-TYPE, D-TYPE und E-TYPE. Diese Erfolgslinie wird nun mit dem neuen Jaguar F-TYPE fortgesetzt. So hübsch anzusehen, dass er gleich die Hauptrolle in einem Film bekam...

Jaguar präsentierte diese Woche auf dem Genfer Automobilsalon den Trailer zum Kurzfilm "Desire". Neben "Homeland"-Star Damian Lewis spielen auch Jordi Molla und Shannyn Sossamon eine Hauptrolle – und natürlich der neue Jaguar F-TYPE.

Den Titelsong steuerte Superstar Lana Del Rey bei.

Der Jaguar F-TYPE spielt tatsächlich eine zentrale Rolle im Film. Der Kurzfilm handelt von Clark, der hauptberuflich Autos überstellt und nach einem zufälligen Treffen mit einer mysteriösen jungen Frau mitten in der Wüste in Schwierigkeiten gerät. Der Streifen feiert im April 2013 Premiere.

Hier ein paar Vorab-Fakten zum neuen Jaguar F-TYPE

• Als Roadster mit Heckantrieb und Frontmotor ist der F-TYPE auf maximalen Fahrspaß ausgelegt.

• Drei Varianten sind zum Marktstart Ende Mai 2013 verfügbar: F-TYPE, F-TYPE V6 S und FTYPE V8 S. Jedes Modell verfügt über einen Kompressor-Motor und das Jaguar Intelligent Stop/Start-System.

• Der F-TYPE V8 S beschleunigt von 0 bis 100 km/h in 4,3 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h.

• Das Exterieur zeigt eine neue Formensprache für Jaguar Sportwagen. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein von wenigen Linien geprägtes Design.

• Interieur mit Fokus auf den Fahrer: Die Bedienelemente sind in einer kompakten Einheit gruppiert und liegen im direkten Zugriff. Klare Trennung zwischen Fahrer- und Beifahrerraum – die durch die Wahl der Materialien zusätzlich betont wird.

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse