Herbstaktionen: Neuwagen jetzt 20 Prozent günstiger

Herbstaktionen: Neuwagen jetzt 20 Prozent günstiger
Herbstaktionen: Neuwagen jetzt 20 Prozent günstiger

Mercedes: Aktionen bei mehreren Klassen

Autohändler locken im Herbst mit hohen Rabatten für Neuwagen. Mit Boni, Eintauschprämie und Finanzierungsangebot kommt man auf bis zu 7.560 Euro Nachlass. FORMAT liefert den Überblick, was bei welchen Marken zu holen ist.

Die einen lieben den Herbst wegen der schönen Tage, die anderen wegen der verbilligten Neuwagen. Denn in dieser Zeit gießt die Autobranche regelmäßig ihr Füllhorn über die Kunden aus. Selten sind die Hersteller so spentabel mit Boni, günstigen Finanzierungen, Sondermodellen sowie mit allen möglichen Gratisextras. Zählt diese Zeit für die Händler doch zu den wichtigsten Verkaufsmonaten des Jahres.

Wer bei den Rabatten versucht, das Maximum herauszuholen, bekommt derzeit bis zu knapp 7.600 Euro Nachlass - unverhandelt, wohlgemerkt. Besonders großzügig zeigt sich derzeit Mercedes. Auf die aktuellen Modelle der A-, B-und C-Klasse gibt es bis zu 5.180 Euro Rabatt. So zahlt man für ein A-Klasse-Sondermodell samt Brems-und Müdigkeitsassistent nur 19.990 Euro. Zum Vergleich: Das nackte Einstiegsmodell kostet normal bereits 25.170 Euro. Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Wer einen Mercedes, der nicht älter als sieben Jahre ist, zurückgibt, erhält je nach Modell zusätzlich bis zu 3.600 Euro Eintauschbonus. VW gewährt bei 16 Modellen eine Eintauschprämie. Egal, welche alte Rumpelkiste man eintauscht, man erhält -je nachdem, für welchen VW-Neuwagen man sich entscheidet -bis zu 2.000 Euro Diskont. Bei Mitsubishi erhält man beim Kauf eines Allradmodells 2.000 Euro Eintauschbonus, ebenso für einen ASX. Bei Opel gibt es bei Rückgabe eines Gebrauchten beim Kauf eines Neuwagens 1.000 Euro Eintauschprämie.

Wer Extras liebt, aber keinen hohen Preis dafür zahlen will, kann jetzt bei vielen Herstellern günstig zuzuschlagen. Bei Škoda erhält man beim Fabia, Yeti und dem Superb Ausstattungspakete im Wert von bis 2.084 Euro gratis. BMW lässt auf hochwertige Zusatzpakete bis zu 2.500 Euro nach. Volvo hat bei der Business-Edition des V60 den Preis um 4.350 Euro gesenkt. Im Preis inbegriffen: Navi, Einparkhilfe, Leder-Multifunktionslenkrad, Internet und Leichtmetallfelgen. Opel geht mit einer Österreich-Edition in die herbstliche Rabattschlacht und bietet Zusatzausstattung wie Tempomat, Sitz- und Lenkradheizung und Parkpilot zum Nulltarif. Toyota umgarnt Kunden mit einem Sicherheitspaket im Wert von 1.000 Euro.

Schmackhaft gemacht wird den Kunden der Kauf zusätzlich durch ideenreiche Finanzierungsangebote. So zahlt man für einen A-Klasse-Mercedes derzeit in der Aktion eine monatliche Leasingrate von 99 Euro. Obendrauf gibt es noch Haftpflicht und Vollkasko mit halbiertem Selbstbehalt bei Reparaturen. Škoda wartet beim Leasing mit einem All-Inklusive-Angebot mit Vollkasko, Garantieverlängerung, Haftpflicht, Versicherungssteuer und gratis Winterrädern auf. Ein interessantes Finanzierungsoffert bietet auch Dacia: 50 Prozent des Kaufpreises zahlt man bei Auslieferung, 50 Prozent ein Jahr später.

Doch selbst wer Boni und Finanzierungsdiskont in der Tasche hat, muss sich damit nicht zufriedengeben. "Spielraum für weitere Rabatte gibt es natürlich immer wieder", verrät Günther Kerle, Chef von Mazda Österreich. Vor allem, wenn der Hersteller keine Prämie für ein altes Auto offeriert. "In diesen Fällen besteht der größte Verhandlungsspielraum", so Kerle.

Auch der aktuelle VW-Skandal um gefälschte Abgaswerte könnte Käufern in die Hände spielen. Denn nun sitzt den Händlern die Angst im Nacken, dass potenzielle Käufer mit einer Neuanschaffung erst mal zuwarten - weshalb Händler bei Preisverhandlungen schneller in die Knie gehen. Da macht sich auch Burkhard Ernst, Obmann der Fahrzeughändler, nichts vor: "Die Malversationen sind extrem negativ für die Branche. Viele Kunden sind verunsichert." Genau diese Verunsicherung ist Gift für den Autoabsatz. Dabei ist die Branche gerade am besten Weg, sich von ihrem langen Tief zu erholen. Nach dem schwierigen Vorjahr und Rückschlägen im ersten Quartal beginnt sich die Zahl der Neuzulassungen langsam zu erholen und gipfelte im Juli, August und September in Zuwachsraten von mehr als jeweils sieben Prozent.

Mazda-Chef Kerle ist daher zuversichtlich , dass die Branche nach dem schwachen Frühjahr im zweiten Halbjahr auf Erholungskurs bleibt und die Bilanz für das Gesamtjahr besser ausfällt als 2014.


Mercedes

Mercedes: Bis zu 7.560 € günstiger.

Die Aktionsmodelle der A-Klasse gibt es bis Jahresende um 5.180 Euro billiger, ein C-Klasse-Sondermodell um 1.310 Euro. Der Rabatt beim Kombi beträgt 3.280 Euro, beim GLA 3.000 Euro. Zusätzlich gibt es noch einen Eintauschbonus zwischen 900 und 3.600 Euro. Alle Aktionen unter www.mercedes-aktionen.at.


Volvo

Volvo V60: 32.100 €

Bei den Schweden sind drei Modelle im Angebot. Der Volvo V60 Business mit vieolen Extras ist um 4.350 Euro billiger und kostet nun 32.100 €. Der Volvo V40, auch in der Cross-Country-Edition, ist um 2.000 Euro günstiger. Berganfahrhilfe und Schleudertraumaschutz inklusive.


Renault

Renault Captur: 17.000 €

Im Oktober sind neun Modelle vergünstigt. Am meisten Rabatt gibt es beim Mégane (3.500 €), am wenigsten (500 €) beim Twingo. Der Captur kostet um 1.500 € weniger (jetzt nur noch 17.000 €). Bei Finanzierung über die RCI Bank winken bis zu 750 €.


Volkswagen

VW Sharan: 33.390 €

Wer bis Ende November ein altes Auto gegen einen neuen VW eintauscht, erhält bis zu 2.000 € Eintauschprämie. Den Höchstrabatt gibt es aber nur für den Tiguan. Von Golf bis Sharan erhält man 1.500 €. Zusätzlich gibt es 1.000 € Bonus bei Finanzierung über die Porsche Bank.


Opel

Opel Astra Sports Tourer 17.990 €

Wer sich jetzt für einen Corsa, Meriva, Astra oder Zafira entscheidet, erhält auf die Österreich-Edition bis zu 2.500 € Nachlass. Zusätzlich winken 1.000 € bei Eintausch eines Gebrauchten. Leasing-Bonus: 500 bis 1.500 €.


BMW

BMW: 38.949 €

Beim 3er, dem 2er Active Tourer und beim 4er Gran Coupé sind die hochwertigen Ausstattungslinien Advantage, M Sport, Luxury und Sport Line und das Österreich-Paket Plus um bis zu 2.500 € vergünstigt. Das angebot steht bis zum 18. Dezember.


Mazda

Mazda CX-5: 24.990 €

Den höchsten Abzug können Mazda-Kunden beim 6er, der Limousine der Japaner, erwarten. Beim Kompakten, dem Mazda 2, werden beim Kauf 2.000 Euro abgezogen. Bei allen Drei sind sechs Monate Haftpflicht und Vollkasko gratis.


Mitsubishi

Mitsubishi ASX: 21.390 €

Beim Kauf eines Outlander 2WD gibt es 2.000 Euro Mitsubishi-Bonus. Bei den Allradmodellen erhält man 2.000 Euro Eintausch-Bonus. Für alle anderen Modellen beträgt der Bonus 500 Euro. Sollzinsen für Leasing-Modelle: 3,99 Prozent.


Toyota

Toyota Avensis: 25.990 €

Toyota bietet bis Ende 2015 einen 1.000-Euro-Bonus für Aygo, Yaris, Auris, Avensis oder das Sicherheitspaket mit Spurwechsel-, Kollisionswarner, Verkehrszeichen und Fernlichtassistent. Zusätzlich bis zu 1.000 Euro bei Leasing via Toyota.

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse